21.10.2014, 12:45 Uhr

Es ist wieder Gansl-Zeit

Naomi und Florian Hechenblaikner vom Brandhof sowie Elisa-beth und Thomas Resch vom Schwoicherbauern.

Vier Bauern im Bezirk bieten frische Martinigansl an.

BEZIRK (mel). Wer noch nach einem passenden Martinigansl sucht, der ist bei der "Arge Tiroler Weidegans" genau richtig: Im Bezirk Kufstein gehören vier Bauern dieser Arbeitsgemeinschaft an und züchten Weidegänse. Im besonderen Fokus stehen dabei Qualität und Regionalität. "Unsere Gansl werden weder gemästet noch in Massentierhaltung gehalten. Sie können ihr Leben auf der Wiese verbringen und werden doppelt so lange gehalten wie normale Gänse aus dem Supermarkt", weiß "Schwoicherbauer" Thomas Resch aus Wörgl. Im Bezirk Kufstein gibt es die Gänse beim Schwoicherbauern, beim "Heimstätterbauern" Hannes Anker in Langkampfen, bei Sebastian Daxauer in Niederndorferberg und beim "Brandhof" von Florian Heckenblaikner in Reith. Die Tiere werden direkt am Hof geschlachtet und können ab 7. bzw. 8. November dort abgeholt werden. Die frisch geschlachteten Martinigansl gibt es nur auf Vorbestellung. Genauere Infos und die Standorte der Bauern gibt es auf www.weidegans.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.