23.04.2015, 13:52 Uhr

Europas drittgrößte LKW-Station am Autohof Wörgl

Nikolas Iwan, Leiter des österreichischen Tankstellengeschäfts von Shell, Karl Orasch und Hans-Jörg Einfalt, beide Shell Austria, sowie Rosenberger-Geschäftsführer Thomas Wollner (v. l.).
WÖRGL (nos). Der Autohof ist nunmehr eine reine LKW-Tankstelle. Nach dem neunmonatigem Umbau bietet die komplett überholte Station acht Spuren mit 16 Zapfpunkten für Truckdiesel – so viel wie keine andere Shell Tankstelle in Österreich. Gemessen am Tankvolumen von 750.000 Litern Diesel und "AdBlue" ist sie die größte LKW-Station von Shell in Österreich und die drittgrößte in Europa nach Berchem (Luxemburg) und Maribor (Slowenien). Nirgendwo sonst in Europa hat Shell mehr in einen Standort investiert als in Wörgl. Die zwei neuen, zusätzlichen Bodentanks haben ein Fassungsvermögen von jeweils 200.000 Litern, eine Länge von 26 Metern und ein Gewicht von jeweils 32 Tonnen – nach dem Flughafen Innsbruck die größten in Tirol. Etwa neunmal täglich kommen Shell-Tankwagen um sie nachzufüllen.
„Mit dem Umbau haben wir in Wörgl eine der modernsten und sichersten Stationen ihrer Art in Europa fertiggestellt“, erklärte der Chef des Shell Tankstellengeschäftes in Österreich, Nikolas Iwan, bei der offiziellen Wiedereröffnung.
Ziel sei es nun, Wörgl zur zweitgrößten Shell-tankstelle zu machen und damit Maribor zu überholen, stellte John Rasmussen, Vice President Shell Commercial Fleet, bei der Feier fest. Er hob die Wichtigkeit des Standorts Wörgl an der Nord-Süd- wie auch der Ost-West-Transitachse Europas hervor.
"Nicht nur ein Vergnügen", so Bürgermeisterin Hedi Wechner, "sondern auch ein Erfolg für die Stadt" sei die neue Shell Anlage im Gewerbegebiet an der A12.
Insgesamt stehen hier 30 LKW-Parkplätze zur Verfügung, ein eigens umzäunter und videoüberwachter und ein freier Parkplatz, jeweils mit Ein- und Ausfahrtsschranken geregelt. Beide können, nach Erwerb eines Parkscheins, bis zu zwei Tage genutzt werden. Der 80 Quadratmeter große Shop bietet ein umfassendes Produktsortiment, Fahrer haben zudem die Möglichkeit, in voneinander getrennten Raucher- und Nichtraucher-Sitzecken kostenfreies WLAN zu nutzen. Zusätzlich stehen ihnen gegen Gebühr Duschen sowie Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung. Betrieben wird der Autohof Wörgl von der Rosenberger-Gruppe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.