16.09.2014, 14:00 Uhr

NHT-Wohnbauprojekt „Arche Noe“ in Kufstein übergeben

Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtete in Kufstein auf dem Areal des ehemaligen Gasthauses „Arche Noe“ eine Wohnanlage mit 28 Eigentumswohnungen samt Tiefgarage. Auch der Sozialsprengel Kufstein zieht dort ein. Bei der feierlichen Übergabe von links: Dietmar Waldeck (NHT), BM Martin Krumschnabel, FamilieTroger und Engelbert Spiss (NHT). (Foto: Vandory)
KUFSTEIN. Feierliche Wohnungsübergabe in der Münchner Straße in Kufstein: Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtete in schönster Lage am Inn, auf dem Areal des ehemaligen Gasthauses „Arche Noe“, eine Wohnanlage mit 28 Eigentumswohnungen samt Tiefgarage. Auch der Sozialsprengel Kufstein zieht dort ein.

Bereits zum zweiten Mal zeichnete das Architekturbüro driendl architects zt Ges.m.b.H. aus Wien für die Planung der Wohnanlage verantwortlich. Driendl achitects planten eine Wohnanlage in Passivhausbauweise, die an das bereits bestehende Wohngebäude in der Münchner Straße Nr. 10, in unmittelbarer Zentrumsnähe, anschließt. Der Eingang sowie die Zufahrt zur Tiefgarage mit 28 PKW-Stellplätzen erfolgt über die Münchner Straße.

Die Wohnanlage besteht aus einem Baukörper mit einem Unter- und vier oberirdischen Geschoßen. Im Kellergeschoß sind die einzelnen Kellerabteile, die Gemeinschaftsräume, wie Trocken-, Wasch- und Fahrradabstellräume untergebracht.

Die Wohnungen im Ost-/West-orientierten Gebäude verfügen je nach Geschoßlage über Terrassen oder Balkone. Die Sanitärbereiche der einzelnen Tops sind bereits jetzt für einen nachträglichen Ausbau eines WC`s im Badbereich bzw. Umbau einer bodenbündigen Duschtasse ausgelegt.

Die Tops werden durch zwei Stiegenhäuser sowie zwei Liftanlagen barrierefrei erschlossen. Der Wohnungsschlüssel sieht eine Einheit für den Sozialsprengel vor, weiters zwei Zweizimmer-, 20 Dreizimmer- und sechs Vierzimmer-wohnungen.
Ein Fernwärmeanschluss an die Bioenergie Kufstein GmbH. übernimmt die Beheizung des Gebäudes, ergänzt durch eine Komfortlüftung.

Für diesen Gebäudekomplex betrugen die Grundkosten ca. € 962.000, die Baukosten belaufen sich auf ca. € 6 Mio (brutto).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.