22.11.2017, 11:56 Uhr

Spatenstich: Verpackungsprofis bauen am "Kleinfeld"

Hayati Bulut (Prosy, Mitte), Bgm Josef Ritzer (3.v.l.) und die Vertreter der Planer und Bauausführenden Unternehmen beim Spatenstich in Ebbs.

2,2 Millionen Euro investiert die "Prosy Packaging GmbH" in ihren Neubau im Gewerbegebiet "Kleinfeld" in Ebbs. Für das gesunde Wachstum des Unternehmens braucht's bald auch mehr Mitarbeiter.

EBBS (nos). Produkt-Displays, innovative und veredelte Verpackungslösungen, Papier- und Filztragetaschen – das und noch einiges mehr bieten die Profis der "Prosy Packaging GmbH" ihren Kunden, wenn's um die passende, individuelle Hülle geht. Die Verpackungsspezialisten feierten am Dienstag, dem 21. November, im Ebbser Gewerbegebiet "Kleinfeld" den Spatenstich zu ihrem neuen, modernen Headquarter.

Eines der letzten verfügbaren Grundstücke, angrenzend an's "Hallo Du", konnte "Prosy" im Ebbser Gewerbegebiet ergattern. Auf den rund 2.700 Quadratmetern entsteht ein top-modernes Gebäude, in dem neben Lager- und Büroflächen auch viel Freiraum für die Mitarbeiter geboten werden soll. Zudem wird im Dachgeschoß eine Betriebswohnung eingeplant.
Neben der offenen Gestaltung stehen besonders die Bedürfnisse und das Wohlbefinden der Mitarbeiter im Fokus der Auftraggeber: In der Cafeteria mit Bar und Terasse kocht ein eigens engagierter Teilzeit-Koch für die Mitarbeiter, die sich auch im Fitnessraum und am Tischtennistisch austoben können, in der "Game-Area" bei Billiard, Playstation und Flipper eine kleine Auszeit nehmen oder in einer Hängematte in der "Chill-Area" dem Stress den Rücken kehren können. Eine Rutsche vom Ober- ins Erdgeschoss soll ebenso Platz im Haus finden. "Gearbeitet wird, wann und wo man im ganzen Objekt will", erklärt Manager Hayati Bulut, "jeder Mitarbeiter bekommt einen Laptop und kann überall im Objekt arbeiten."

Nachhaltiges Wachstum als Ziel

Rund 2,2 Millionen Euro nimmt "Prosy" für den Neubau in die Hand, als Generalunternehmer fungiert die Firma Bodner, geplant wurde das Haus von "Studio MS", dem Kufsteiner Markus Steinbacher. Armin Hausberger aus Innsbruck zeichnet für die Innenarchitektur verantwortlich, BHG für die nötige Haustechnik und das bayerische Unternehmen Elektro Schmid aus Kolbermoor für die Elektroinstallation.

"Derzeit produzieren wir nur ganz kleine Miniserien", so Bulut weiter, "mit dem Bau werden wir auch in Maschinen, etwa zur Kartonagenerzeugung investieren und brauchen dementsprechendes Fachpersonal, also Verpackungstechniker." Auch neue Arbeitsplätze für Bürokaufleute, Grafiker und Lageristen sind geplant. "Wir wollen gesund und nachhaltig wachsen", hält der Kufsteiner fest. Aktuell sind bei "Prosy" zehn Mitarbeiter beschäftigt, das Unternehmen kooperiert mit sieben Handelspartnern. Die Miniserienproduktion macht dabei etwa fünf Prozent des Gesamtumsatzes des Unternehmens aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.