14.10.2016, 14:16 Uhr

Fahnder aus dem Bezirk Güssing sprengten Drogenring

Die Festgenommenen hatten auf ihren Plantagen rund 1.000 Cannabispflanzen gezüchtet. (Foto: LPD)

Verdächtige sollen 21 Kilogramm Cannabisblüten hergestellt haben, Schwarzmarktwert: 210.000 Euro

BEZIRK GÜSSING (uch). Fahnder der Polizeiinspektion St. Michael im Bezirk Güssing gelang ein schwerer Schlag gegen die Drogenszene. Sie hatten vier Männer – drei Streirer und einen Niederösterreicher gefasst. Das Quartett soll in Indoorzuchtanlagen in ihren Wohnhäusern 21 Kilogramm Cannbisblüten hergestellt haben. Der Schwarzmarktwert beträgt rund 210.000 Euro.


11 Kilogramm verkauft

„Unsere ermittelnden Beamten konnten den Verkauf von elf Kilogramm nachweisen, wodurch ein Erlös von 110.000 Euro erzielt werden konnte“, berichtete der Güssinger Bezirkspolizeikommandant, Oberstleutnant Ewald Dragosits.


Ausgang der Ermittlungen im Raum Stegersbach

Den Ausgangspunkt der Ermittlungen im März dieses Jahres machten Aussagen von Suchtgiftkonsumenten im Raum Stegersbach. „Dabei geriet ein 34-jähriger Grazer ins Visier der Ermittler“, so Dragosits. Im Juni klickten für ihn und drei weitere Verdächtige im Alter von 35, 37 und 62 Jahren aus den Bezirken Hartberg-Fürstenfeld, Weiz und Neunkirchen die Handschellen.

Verkauf an 30 Personen

Die Suchtmittel – neben Cannabisöl auch Speed, XTV und MDMA (synthetische Drogen) – verkauften sie an 30 ausgeforschte Personen in den Bezirken Oberwart und Güssing sowie in der Südoststeiermark und im südlichen Niederösterreich. „Die Dunkelziffer bei den Abnehmern dürfte wahrscheinlich höher sein“, meinte ein Ermittler.

Sechs Zuchtanlagen

Bei den Hausdurchsuchungen an den Wohnsitzadressen der Verdächtigen fanden die Kriminalisten vier professionell eingerichtete Indoor- sowie zwei Outdoorzuchtanlagen vor. Außerdem wurden 4,2 Kilogramm Cannabis, 69 „erntereife“ Cannabispflanzen, Cannabisöl, rund 5.000 Euro aus Drogendeals, Utensilien zur Herstellung von Cannabisöl sowie synthetische Drogen sichergestellt. Insgesamt sollen die vier Männer auf ihren Plantagen rund 1.000 Cannabispflanzen gezüchtet haben.

Verdächtige geständig

Der Verdächtige aus dem Bezirk Weiz wurde auf freiem Fuß angezeigt. Die anderen drei Männer sitzen in Untersuchungshaft. Alle vier sind geständig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.