12.10.2016, 08:52 Uhr

LKW-Kontrollen schaffen Sicherheit

Bei schweren Defekten werden die Kennzeichen abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. (Foto: Landesverkehrsabteilung Burgenland)
Immer mehr Busse und LKW, die auf unseren Straßen fahren, sind technisch so defekt, dass man sie als „rollende Bomben“ bezeichnen kann.
Kaputte Bremsen, schwer überladen, defekte Lenkung – bis zu 50 Prozent der überprüften Fahrzeuge weisen schwere Mängel auf.
Gemeinsam mit den Technikern der ASFINAG führen die Polizisten der Landesverkehrsabteilung regelmäßig Schwerpunktkontrollen durch. Bei schweren Mängeln werden die Busse und LKW aus dem Verkehr gezogen. Auch Schleppertransporte können so aufgedeckt werden.

Moderne Ausrüstung

Der Landesverkehrsabteilung Burgenland stehen für ihren Einsatz moderne Laptops, die auch in den Taschen der Motorräder verstaut werden können, zur Verfügung. Eine spezielle Software macht es möglich, die Aufzeichnungen der Tachografen der LKW am Tag der Kontrolle sowie rückwirkend für 28 Tage, auszuwerten. Durch diese neue Technik sind die Polizisten auf ihren Motorrädern bei der Fahrzeugüberprüfung sehr flexibel und nicht an einen bestimmten Ort mit einem Stromanschluss gebunden.
Ein weiterer Schritt zur Steigerung der Verkehrssicherheit.


Hier geht´s zu weiteren Themen.

Weitere Infos zum Thema Sicherheit
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.