01.12.2016, 09:35 Uhr

Tourismuspreis in drei Kategorien

Der Tourismus im Burgenland entwickelte sich in den vergangenen Jahren sehr positiv. (Foto: Burgenland Tourismus / Peter Burgstaller)

Pioniere und herausragende Angebote gesucht

Der Tourismus im Burgenland kann auf eine erfolgreiche Entwicklung in den vergangenen Jahren zurückblicken. Um die Umsetzung touristischer „Leuchtturmprojekte“ und auch die landesweite Tourismus-Gesinnung weiterhin aktiv zu unterstützen und zu fördern, verleiht Burgenland Tourismus den „Tourismuspreis 2017“.

„Besondere Projekte“

„So sollen künftig Personen und Betriebe für ihre ,besonderen Projekte‘ vor den Vorhang geholt und für ihre Leistungen gewürdigt werden“, sagt LH Hans Niessl.
Auch Tourismuslandesrat Alexander Petschnig unterstreicht die Bedeutung der Vergabe des Tourismuspreises: „Unsere Unternehmer stehen stets vor neuen Herausforderungen, welche sie bravourös und mit neuen innovativen Ansätzen meistern. Es ist an der Zeit, ihre Leistungen zu würdigen und Danke zu sagen.“
Der Tourismuspreis wird in drei Kategorien vergeben:
• Kategorie I ehrt besondere Projekte von Dienstgebern für ihre Mitarbeiter (Chefin/Chef mit Herz).
• Kategorie II zeichnet den kreativen Kopf und seine innovativen Ideen im und für den Tourismus aus.
• Kategorie III würdigt den Tourismus-Pionier und seine besonderen Verdienste.
Bewerbungen sind bis 20. Jänner 2017 möglich.
Weitere Infos, Teilnahmekriterien sowie das Einreichformular auf tourismuspreis.burgenland.info.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.