15.03.2017, 13:36 Uhr

Im Vorjahr wurden weniger Fahrräder gestohlen

Im Vorjahr wechselten 1.437 Fahrräder unerlaubt den Besitzer (Foto: pixabay)

Nur rund jeder 22. Raddiebstahl wird aufgeklärt. Verkehrsclub Österreich rät sein Fahrrad richtig abzusperren.

Laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) wurden im Vorjahr 1.437 Fahrräder in Kärnten gestohlen. Die Zahl der Fahrraddiebstähle ist somit um 10 Prozent gesunken. Nur jeder 22. Raddiebstahl wurde geklärt. Deswegen empfiehlt der VCÖ, das abgestellte Fahrrad immer mit einem guten Schloss abzusperren. Für den Sattel und das Vorderrad gibt es Sicherheitsschrauben. Sichere Parkplätze für Fahrräder erschweren laut VCÖ das Handwerk der Diebe.

Rückgang von über 10 Prozent

In Kärnten gibt es mehr als 400.000 Fahrräder. Im Vorjahr wechselten 1.437 Fahrräder unerlaubt den Besitzer. Die Zahl der gestohlenen Fahrräder ist im Vergleich zum Vorjahr um 171 gesunken. Das ist ein Rückgang von 10,6 Prozent. Österreichweit gab es einen Rückgang um zwei Prozent auf 28.018 Diebstähle.
Um die Zahl der Fahrraddiebstähle weiter zu verringern, braucht es laut VCÖ mehr Fahrradabstellplätze. Gerade bei stark frequentierten Plätzen, wie Sportplätzen, Supermärkten und Bahnhöfen seien Abstellplätze für Fahrräder wichtig.

Vom Auto auf das Fahrrad umsteigen

"Kärnten hat sich aus guten Gründen das Ziel gesetzt, den Radverkehr zu erhöhen. Steigen mehr vom Auto auf das Fahrrad um, verbessert sich die Luftqualität und wir kommen den Klimazielen näher. Umso wichtiger ist es, mehr Fahrrad-Parkplätze zu errichten", so VCÖ-Sprecher Gratzer.

Tipps gegen Diebstahl

Damit das Fahrrad nicht abhanden kommt gibt der VCÖ Tipps gegen Fahrraddiebstahl:
- Das abgestellte Fahrrad immer absperren, auch wenn man nur kurz in ein Geschäft geht.
- Beim Absperren darauf achten, dass der Rahmen mit dem Schloss am Fahrradbügel befestigt wird.
- Wird nur das Vorderrad am Fahrradständer angehängt, besteht die Gefahr, dass das Rad abmontiert und der Rest des Fahrrads gestohlen wird.
- Schnellspanner bei Sattel und Vorderrad unbedingt durch Sicherheitsschrauben ersetzen, rät der VCÖ.

Fahrrad fotografieren

Geklärt wurden nur 4,5 Prozent der Fahrraddiebstähle im Vorjahr. Der VCÖ empfiehlt, ein Foto vom Fahrrad zu machen und die Rahmennummer zu notieren. Ein wieder gefundenes Fahrrad kann so leichter an den rechtmäßigen Besitzer übergeben werden. Da aber mehr als 95 Prozent der gestohlenen Fahrräder verschwunden bleiben, ist bei hochwertigen oder neueren Fahrrädern eine Diebstahl-Versicherung zu empfehlen.

Fahrraddiebstähle in Kärnten

- Jahr 2016: 1.437 Fahrraddiebstähle
- Jahr 2015: 1.608 Fahrraddiebstähle
- Jahr 2014: 1.520 Fahrraddiebstähle
- Jahr 2013: 1.381 Fahrraddiebstähle
- Jahr 2012: 1.582 Fahrraddiebstähle
- Jahr 2011: 1.513 Fahrraddiebstähle
- Jahr 2010: 1.658 Fahrraddiebstähle

Quelle: BMI, VCÖ 2017
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.