14.11.2016, 12:09 Uhr

ÖBB Bauarbeiten: Schienenersatzverkehr in Kärnten

Wegen Bauarbeiten können einige Züge nicht fahren (Foto: pexels)

Im Bereich Ledenitzen wird die Oberleitung erneuert, zwischen Klagenfurt und Weizelsdorf erfordern Gleisarbeiten Fahrplanabweichungen für Fahrgäste

Wegen der Hauptbauphase im Oberleitungsbau wird vom 14. bis einschließlich 25. November der gesamte Bahnverkehr zwischen Villach und Rosenbach auf Busse im Schienenersatzverkehr umgestellt. Auch für Anreiner und Fahrgäste kommt es wegen der Bauarbeiten zu einschränkungen. Zwischen Klagenfurt und Rosenbach über Weizelsdorf werden, durch die erhöhte Güterzugfrequenz auch Straßenbenützer auf erhöhte Vorsicht bei Eisenbahnkreuzungen hingewiesen.

Einschränkungen im Fernverkehr nach und von Slowenien

Zwischen Villach Hauptbahnhof und Ljubljana können von Montag dem 14. November bis Freitag dem 25. November die Züge IC 210, IC 211, EC 212, EC 213, D 314, D 315, EN 414, EN 415, EN 498 und EN 499 nicht fahren.
Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Autobussen ist eingerichtet.

Zu beachten: In Richtung Villach Hauptbahnhof fahren die Busse des Schienenersatzverkehres in Jesenice (SLO) früher ab. Die Reisezeit verlängert sich bis Salzburg Hauptbahnhof um bis zu 42 Minuten. Die Anschlussverbindungen können jedoch nicht gewährleistet werden.

Einschränkungen im Nahverkehr

Zwischen Rosenbach bei Villach und Gödersdorf können von 14. November bis 25. November keine Züge fahren. Hier wird ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen eingerichtet. Der Zug 4962 (S2) kann zwischen Jesenice und Rosenbach bei Villach nicht fahren. Als Ersatz besteht die Möglichkeit den nächsten fahrplanmäßigen Zug zu nehmen. Aufgrund von Bauarbeiten werden zwischen Klagenfurt und Weizelsdorf vom 14. November (06:00 Uhr) bis 25. November (17:00 Uhr) auch einige Züge mit Autobussen geführt.

Zu beachten: Richtung Gödersdorf fahren die Busse des Schienenersatzverkehres früher ab. Anschlussverbindungen können auch hier nicht gewährleistet werden.

Die ÖBB bittet Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice (Tel.: 05-1717-5) in Verbindung zu treten. In den Bussen können keine Fahrräder und Reisegepäck nur eingeschränkt befördert werden.
Weitere Informationen unter 05-1717 oder www.oebb.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.