10.01.2018, 10:14 Uhr

Polizei warnt vor Ping-Anrufen

Bei "Ping Anrufen" lassen Anrufer das Telefon nur einmal läuten und legen dann auf (Foto: pixabay)

Aktuell kommt es häufig zu sogenannten „Ping-Anrufen“. Dabei lassen die Anrufer das Telefon nur einmal läuten und legen dann auf.

Bei Telefonanrufen aus dem Ausland sollte man vorsichtig sein. Sogenannte „Ping-Anrufe“ kommen aktuell häufig vor. Dabei lassen die Anrufer das Telefon nur einmal läuten und legen dann auf. Das soll den Angerufenen dazu verleiten, einen entsprechenden Rückruf zu tätigen. Der Rückruf kann jedoch teuer werden, wenn sich hinter dem Anruf eine kostenpflichtige Mehrwertnummer versteckt.

Unnötige Kosten vermeiden

  1. Keine Anrufe aus dem Ausland annehmen, bei unbekannter Rufnummer 
  2. Bei einem Smartphone haben sie in der Regel die Möglichkeit die Nummer entsprechend zu blockieren oder zu sperren
  3. Rufen Sie auf keinen Fall solche Telefonnummern zurück
  4. Im Internet die Vorwahl der Rufnummer überprügfen
  5. Telefonanbieter kontaktieren
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.