26.06.2017, 15:05 Uhr

Schülerlotsentag: Zum ersten Mal im ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum

Schülerlotsentag 2017 (Foto: LPD/Just)

Landeshauptmann Kaiser dankt den Jugendlichen für ihren Einsatz um die Schulwegsicherheit.

Heuer fand der Schülerlotsentag in seiner 51. Auflage, im Fahrtechnikzentrum des ÖAMTC in Mail statt. Rund 160 Schüler aus acht Neuen Mittelschulen Kärntens nahmen mit ihren Lehrern teil. Als Beifahrer konnten sie erlebten, wie man kritische Verkehrssituationen meistert. Am Steuer von Rennkarts durften sie dann selber lenken. Hier ging es aber nicht um die schnellste, sondern um die fehlerfreiste Runde. Für den Sieger gab es einen Moped-Führerscheinkurs.Vor genau 50 Jahren und 333 tagen ist der erste Schülerlotse bei der Hauptschule St. Jakob im Rosental zu seinmn Dienst angetreten. "Ihr zeigt, dass auch schon junge Menschen bereit sind, für andere Verantwortung zu übernehmen, sich in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen", so der Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser.
Rund 200 Schulkinder werden jährlich von der Polizei für die Tätigkeit des Schülerlotsendienstes ausgebildet. Um Schülerlotse zu werden, muss man das zwölfte Lebensjahr vollendet haben. Zielgruppe sind Schüler der 3. und 4. Klassen der Neuen Mittelschulen. Versichert sind sie während ihrer Tätigkeit über die AUVA (Unfall) und das Land Kärnten (Haftpflicht).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.