30.09.2016, 10:35 Uhr

Der Advent in Kärnten wird heuer hilfreich

Die Initiatorin der Netzwerks "Verantwortung zeigen", Iris Straßer, ruft wieder Kärntner Unternehmen zum Adventkalender (Foto: Hude)

Kärntner Unternehmen stiften wieder Arbeitszeit für Sozial-Projekte.

KÄRNTEN. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Seit 2010 realisierten Kärntner Unternehmen 408 Projekte im Netzwerk "Verantwortung zeigen". Die Initiatorin Iris Straßer will mit ihrem Engagement Wirtschaftsunternehmen und soziale Einrichtungen "näher aneinander bringen".

Über 50 Projekte in Kärnten

Nun ist es wieder soweit. Mehr als 50 Projekte stehen für den "Adventkalender" des Netzwerks zur Auswahl; Unternehmer sind aufgerufen mitzumachen. „Wie die vielen positiven Rückmeldungen der letzten Jahre zeigen“, sagt Straßer, „ist der Adventkalender nicht nur für die sozialen Einrichtungen ein vorweihnachtliches Fest, sondern auch für die mitwirkenden Firmenteams ein Weihnachtsgeschenk." Zusammenwachsen und etwas Gutes für die Gesellschaft zu tun werde oft als wertvoller empfunden, als teure Geschenke unterm Christbaum.

Jetzt anmelden

Bis Ende Oktober können sich Teams von Firmen für eines der ausgewählten Projekte entscheiden. Diese erstrecken sich von handwerklicher Hilfe über kulturelle oder sportliche Aktivitäten bis zum gemeinsamen Keksebacken mit Mitarbeitern und Klienten von sozialen Einrichtungen.
Die WOCHE ist auch Mitglied im Netzwerk von Straßer. Dieses Jahr werden wieder WOCHE-Teams Projekte realisieren.

Zur Sache - Netzwerk

54 Kärntner Unternehmen und Einrichtungen sind Mitglieder im Netzwerk "Verantwortung zeigen".

Jedes Jahr werden im Advent mehr als 50 Projekte gemeinsam realisiert.

Bis Ende Oktober können sich Firmen-Teams für ein Projekte anmelden.

Informationen gibt es auf der Homepage von "Verantwortung zeigen"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.