06.07.2017, 13:03 Uhr

Neues Netzwerk in Mittelkärnten soll regionalen Wirtschaftskreislauf stärken

Der Marktplatz Mittelkärnten ist eine Kooperation von Betrieben aus den Bereichen Landwirtschaft, Weinbau, Bierbrauereien, Veredler, Handwerker und Hotellerie und Gastronomie (Foto: pixabay)

Die Initiative Marktplatz Mittelkärnten soll den ländlichen Raum stärken und regionalen Wirtschaftskreislauf in Schwung zu halten.

Das Projekt Marktplatz Mittelkärnten feiert seinen Startschuss. Die Initiative soll Strukturen im ländlichen Raum sichern und das Bewusstsein für Regionalität steigern. "Das Projekt Marktplatz Mittelkärnten, als gelebte Kooperation von Produzenten, Veredlern, Handwerkern, Tourismusbetrieben, verstärkt unsere Bemühungen, die Regionalität zu forcieren. Wir verfolgen damit ein klares Ziel: Unser Geld muss im Land bleiben, um hier den Wirtschaftskreislauf in Schwung zu halten. Jeder Euro, der in ausländische Massenproduktionen abfließt, ist ein verlorener Euro und kostet Arbeitsplätze im Land", so Wirtschaftslandesrat Christian Benger.

46 Mitgliedsbetriebe

Für die Umsetzung von Marktplatz Mittelkärnten wurde ein Verein gegründet, der aus Leader-Mitteln gefördert wird. Der Marktplatz Mittelkärnten ist eine Kooperation von Betrieben aus den Bereichen Landwirtschaft, Weinbau, Bierbrauereien, Veredler, Handwerker und Hotellerie und Gastronomie. Der Verein zählt 46 Mitgliedsbetriebe. Zweck ist die Stärkung der regionalen Produkte, der kulinarischen Besonderheiten und des Handwerks mit gezielten Marketingmaßnahmen und ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.