20.10.2014, 10:10 Uhr

Seit sechs Jahren zeigt die Kurve nach oben

Mittagessen im Landhaus Papitsch von Jerry Strauß (Mitte): addIT-Boss Dieter Jandl (re.) mit Chefredakteur Gerd Leitner (Foto: Hude)

2008 hat Dieter Jandl die IT-Firma addIT übernommen. Heute ist sie die Nummer eins in Kärnten.

Vor rund zwei Jahren hat Dieter Jandl, Geschäftsführer des IT-Unternehmens addIT, das Landhaus Papitsch in Klagenfurt für sich wiederentdeckt. "Das Essen ist gut, und ich wohne in der Nähe", sagt der bekennende "Genussmensch". Zu Mittag nimmt er sich allerdings selten die Zeit zum Essen. Für den Business Lunch macht er eine Ausnahme.
"Zeitlich ist es derzeit schwierig", gewährt der Klagenfurter Einblick in seinen Alltag. Im Februar hat er nämlich eine internationale Aufgabe für den französischen Mutterkonzern Atos übernommen. "Ich bin für Marketing und Sales-Operation in 16 Ländern zuständig", berichtet er.

Internationale Kontakte
Zusätzlich baut er in Slowenien unter dem Namen addIT das Geschäft auf. "Wir profitieren von den internationalen Kontakten", ist Jandl überzeugt. Mitarbeiter könnten international Erfahrung sammeln und in Kärnten umsetzen. Schmunzelnd: "Mein Englisch wird auch besser."
Mit der Kärntner addiT hat Jandl viel erreicht. 2008 ist er aus Wien nach Kärnten zuückgekehrt. Seitdem ist der Umsatz von 13 auf 21 Millionen gestiegen. Heute arbeiten 145 Menschen beim größten IT-Dienstleister des Landes.

Keine Selbstzufriedenheit
Dennoch hat Jandl noch einiges vor: "Ich halte Selbstzufriedenheit für einen Fehler", so seine Überzeugung. "Sie ist er erste Schritt zum Stillstand." Wirtschaftlich gibt es ein klares Ziel: 25 Millionen Euro Umsatz und steigende Profitabilität.
Zuletzt konnte Jandl mit seinem Team gleich zwei Preise einheimsen: In Wien wurde die addIT als "Hidden Champion" ausgezeichnet. Bei "Great place to work" ging das Unternehmen als einer der besten Arbeitgeber Österreichs hervor.
Preise sind Teil der Unternehmensstrategie. "Sie werden von Mitbewerbern und potenziellen Mitarbeitern wahrgenommen", legt Jandl großen Wert auf Auszeichnungen. Schließlich gelte es die besten Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden. "Unser Produkt ist die Leistung unserer Mitarbeiter", so Jandls Überzeugung. "Da gehört die Motivation dazu." Von seinem Team ist der Manager felsenfest überzeugt. "Die Menschen kommen mit großem Wissen in unser Unternehmen", lobt er die Kärntner Ausbildungsstätten. Einen entscheidenden Vorteil kann er dem Wachstum von addIT abgewinnen: "Mit zusätzlichen Mitarbeitern kommt immer auch neues Know-how zu uns."
Selbst hat sich Jandl Betriebsinformatik studiert, schon immer hat er sich für Software interessiert. "Allerdings habe ich mich stets mehr um die wirtschaftlichen Zusammenhänge gekümmert", schmunzelt er. "Ich habe meinen Professor versprochen, selbst nie Software zu entwickeln."
Das Know-how von addIT teilt Jandl gerne. Morgen findet die von ihm ins Leben gerufene Veranstaltung "addSuccess" (siehe links) statt.

Klassische Küche mit Hauch von Meer

"Wir sind im dritten Jahr", sagt Jerry Strauß, Chef im Landhaus Papitsch am Stadtrand von Klagenfurt. Zuvor betrieb der Küchenchef einen Lokal in der Klagenfurter Innenstadt. Im Landhaus setzt er mit seinen sechs Mitarbeitern nun auf "klassische Küche mit einer mediterranen Note" – von Cordon bleu mit Kärntner Bauernschinken bis gegrillte Calamari mit Tomaten-Bruschetta.


Zur Sache - AddIT

IT auf Kärntnerisch
Obwohl in einen internationalen Konzern eingebunden, Atos hat rund 100.000 Mitarbeiter, hat Jandl stets das Kärntnerische an der addIT bewahrt. "Wir sind glücklicherweise erfolgreich, man lässt uns unsere Freiheiten."

Die Addit bietet IT-Lösungen und Services für Unternehmen an. Seit 2011 gehört sie zum Konzern Atos.

Seit 2008 lädt Geschäftsführer Dieter Jandl jährlich zu "addSuccess". "Ich wollte bei uns eine Technologieveranstaltung etablieren", sagt er. Heuer erwartet er 220 Gäste.

Experten sprechen bei Impulsvorträgen über neueste Entwicklungen in der Technologie. Jandl: "Derzeit boomt die Vernetzung von Endgeräten."

Als Stargast wird Politberater Thomas Hofer einen Vortrag halten. Thema: "Den Stillstand überwinden – wie Kommunikation gelingt."

"addSuccess" findet morgen, Donnerstag, im Klagenfurter Seepark-Hotel statt. Vier Referenten sprechen zu technischen Themen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.