16.06.2017, 13:48 Uhr

Faszination Fliegen in der Wachau: Austrian Airfest hebt 2017 erstmals in Krems ab

Dala-Järna 2015 (Foto: Austrian Airfest)

Kunstflugstaffeln, historische Flugzeuge, Luftakrobaten, Modellflugzeugschau und jede Menge Rahmenprogramm: Am 9. und 10. September 2017 findet mit dem Austrian Airfest 2017 die größte Flugshow des Jahres statt. Erstmals ist der Flugplatz Krems Veranstaltungsort.

Die Faszination Fliegen – ein Traum für Groß und Klein – wird nun in Krems zwei Tage lang für Live-Acton sorgen: Am 9. und 10. September bietet das Austrian Airfest mehr an als eine Flugshow, Live-Acts und Kunstflugstaffeln – es wird eine Show für die ganze Familie.

Krems will nach "Boden" und "Wasser" jetzt auch die "Lüfte" erobern

Aber nicht nur der Flug-Leidenschaft wird gefrönt – auch neue Anhänger zu gewinnen, haben sich die Organisatoren zum Ziel gesetzt. Und der Erste ist bereits gefunden: Bürgermeister Dr. Reinhard Resch spricht von einer außergewöhnlichen Veranstaltung: "Ich war von der Idee von Anfang an begeistert. Krems bietet bereits mehrere Großveranstaltungen für die Bevölkerung. Zum Beispiel den Wachau-Marathon und den Krems-Triathlon "am Boden"; voriges Jahr die Europameisterschaften der Speed-Boote "am Wasser"; und nun auch eine große Flugshow "in der Luft". Wieder ein "High"-light, eine tolle Herausforderung. Und ein Blick auf das Programm lässt mich jetzt schon gespannt sein, was hier alles über Krems zu sehen sein wird."

Täglich mehr als 7 Stunden Programm

Veranstaltet wird das Austrian Airfest 2017 von dem privaten Verein "Wings and Wheels Austria" ohne Gewinnabsicht. "Beim Airfest wird man die ganze Palette der Luftfahrt von der Vergangenheit bis zur Gegenwart zu sehen bekommen. Wir haben sowohl den größten Doppeldecker der Welt bis hin zur internationalen Kunstflugstaffel "Baltic Bees Jet Team" mit ihren 6 Aero L-39 Jets zu bieten, um nur zwei Highlights zu nennen. Täglich bieten wir sieben Stunden Programm – und natürlich gibt es auch Möglichkeiten zu Rundflügen, Fallschirmspringer und eine Leistungsschau der Einsatzorganisationen", erklärt Erwin Kreczy, Geschäftsführer von AirEvents.at und Veranstalter des Airfest.

Ziel des Vereins ist es grundsätzlich, historische Flugzeuge und Kraftfahrzeuge zu erhalten. Kreczy betont die Hobby-Triebfeder. "Diese Liebe zum Gerät", sagt er, "zieht sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung und ist für den Besucher spürbar."

Modernste Flieger, Oldtimer, Fallschirmspringer und vieles mehr

"Bei Österreichs größter Airshow des Jahres wird es neben 70 Jahre alten Fluggeräten auch modernste Flugzeuge geben: Spitfire, YAK3, Boeing, Stearman, Bückner und vieles mehr werden zu sehen sein – mit kräftigen Motoren bis zu 1700 PS", erzählt Ing. Gerd Kuntner, Obmann des "Union Sportfliegerclub Krems". "Aber auch das "Flying Bulls Aerobatic Team" kann bewundert werden. Am Start befindet sich zudem Petr Kopfstein, der Red-Bull-Air-Race World-Championship Pilot."

Täglich starten ab 10:00 Uhr Hubschrauber und der größte Doppeldecker der Welt, die Antonov AN2, zu Rundflügen. Neben Leistungsschauen von verschiedenen Einsatzkräften wird auch der neue ÖAMTC Rettungshubschrauber "Christopherus 2" gezeigt und am Samstag offiziell getauft.

Fallschirmspringer vom "Jump Club Krems" zeigen Formationssprünge von bis zu zwölf Fallschirmspringern. Die Flugschulen "Rotor Sky" und "Sky Flight Academy" bieten einen Einblick in die Ausbildung zum Privat- bzw. Berufspiloten und mit "Spins & More" können sich Besucher auch gleich als Kunstflugpiloten versuchen.

"Baltic Bees Jet Team" als Höhepunkt

Im Rahmen der Air Show wird als Hauptattraktion die internationale Kunstflugstaffel "Baltic Bees Jet Team" mit ihren 6 AERO L-39 Jets an beiden Tagen eine eindrucksvolle Air Show bieten. Weitere Kunstflugstaffeln wie die "P3 Flyers" aus der Schweiz, das "The Flying Bulls Aerobatic Team" oder das "Follow Me" Kunstflugteam aus Tschechien werden für atemberaubende Flugvorführen sorgen.

Auch Red Bull wird mit einigen Fluggeräten und Piloten vertreten sein. Unter anderem wird Red Bull Air Race World Championship Pilot Petr Kopfstein zeigen, was man mit einem Motorsportflugzeug alles machen kann. Obwohl die meisten Fluggeräte aus den Jahren 1935 bis 1960 stammen und mit bekannten Namen wie Spitfire, Mustang oder Boing Stearman glänzen, werden auch einige Jet Flugzeuge zu sehen sein.

Große Modellflugzeug-Show

Selbstverständlich werden auch Modellflugzeug Fans auf ihre Rechnung kommen. Eurofighter Jets, Synchronkunstflug und Hubschrauberkunstflug mit XXL Modellen werden auch diese große Fangruppe begeistern. Derzeit nehmen bereits über 50 Flugzeuge an der Airshow teil. Das Programm wird laufend erweitert und es wird mit über 100 Fluggeräten gerechnet.

Neben Österreichs größter Airshow 2017 wird es natürlich auch ein Rahmenprogramm für die ganze Familie geben. So werden mehrere Oldtimerclubs mit ihren historischen Fahrzeugen und eine Vielzahl an Showcars, Sportflitzer und die neusten Automodelle vertreten sein.

Flughelden, Spitzengastronomie, Shopping-Welt - Spaß für die ganze Familie

Für die kleinen angehenden Flugzeugfans wird es einen eigenen "Family Fun" Bereich, Flugsimulatoren und einen Modellbaubereich geben. Für weniger Flugbegeisterte wird es einen großen Bereich zum Shoppen mit Mode, regionalen Produkten, Drohnen und vielem mehr geben. Nicht zuletzt wird das Flugplatz Restaurant "Fly" mit einer Reihe von Gastronomieständen für die kulinarische Betreuung der Gäste sorgen.

Die Veranstaltung findet am 9. und 10. September 2017 jeweils von 10 bis 17 Uhr am Flughafen Krems Gneixendorf statt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.