25.10.2017, 12:44 Uhr

"Pendler-Paradies Niederösterreich" – Fahrplanwechsel von S-Bahn und REX bringt 33.000 Sitzplätze mehr

Verkehrslandesrat Karl Wilfing, VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll und ÖBB-Regionalmanager Michael Elsner präsentierten die, mit 10.12. in Kraft tretenden, Fahrplanänderungen (Foto: NLK Filzwieser)

2 Millionen Zugkilometer und 33.000 Sitzplätze mehr für Niederösterreichs Pendler. Diesen Mehrwert für Zugfahrer bringt der Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017.

Landesrat Karl Wilfing verkündete am Mittwoch, 25. Oktober gemeinsam mit Wolfgang Schroll (Geschäftsführer des Verkehrsverbund Ost-Region) den nächsten Schritt in der Umsetzung des "Mobilitätspaket 2018-2022".

Diese Änderungen im S-Bahn- sowie REX-Fahrplan bringt ein komfortableres Angebot für Pendler in ganz Niederösterreich durch eine Erhöhung der Frequzenz sowie eine Entlastung der bestehenden Verbindungen.

Das größte Pendlerpaket seit Bestehen des Verkehrsdienstevertrages

Nach der Taktverdichtung auf der S7 Richtung Schwechat im vergangenen September folgt mit 10. Dezember nun der nächste Schritt.

"Wir erweitern das Bahnangebot um 2 Millionen Zugkilometer auf dann insgesamt 30 Millionen Zugkilometer und 51 Millionen Buskilometer jährlich. Damit bieten wir auch 33.000 zusätzliche Sitzplätze Tag für Tag an und nehmen für dieses Paket zusätzlich 15 Millionen Euro jährlich in die Hand. Damit verabschieden wir heute das größte Pendlerpaket seit in Kraft treten des Verkehrsdienstevertrages", so ein sichtlich stolzer Verkehrslandesrat Wilfing.

Sämtliche neuen Bahnfahrpläne sollen ab 30. Oktober 2017 über das Routingangebot der ÖBB ersichtlich sein. Für reibungslose Umstiege werden die VOR-Regionalbusse wo notwendig an das neue Bahnangebot angepasst. Entsprechende Informationen zum Fahrplan sollen voraussichtlich ab Mitte November 2017 über routenplaner.vor.at angeboten werden.

Alle Änderungen mit 10. Dezember 2017

REX Amstetten - Westbahnhof
  • Ganztägiger REX-Stundentakt Amstetten – St. Pölten – Bahnhof Tullnerfeld – Hütteldorf – Wien Westbahnhof auch am Wochenende
  • Über 5.000 zusätzliche Sitzplätze/Tag auf der S1 zwischen Gänserndorf und Wien


S 40
  • Vier Züge/Stunde Wien – Klosterneuburg – Kritzendorf für Pendler und Schüler
  • Durchgängiger Halb-Stunden-Takt Wien – Tulln Stadt auch an Wochenenden und Feiertagen
  • Täglicher Stundentakt bis zum Bahnhof Tullnerfeld


Waldviertel-Paket
  • Zusätzliche beschleunigte Züge Gmünd – Wien (in 1 Stunde 50 Minuten)
  • Zusätzliche Wochenendverbindungen Wien – Sigmundsherberg
  • Taktlücken-Schließung der REX-Züge für Pendler aus Gmünd
  • Rund 1.000 zusätzliche Sitzplätze Bruck/Leitha – Wien Hauptbahnhof durch fünf zusätzliche Züge allein in der morgendlichen Pendler-Spitze


Weitere Änderungen
  • Verdichtung Flughafenschnellbahn S7 auf vier Züge pro Stunde Floridsdorf – Flughafen (seit September 2017)
  • Wochenend-Stundentakt bis Wolfsthal und beschleunigte Verbindungen Wolfsthal – Wien (seit September 2017)

Das kommende NÖ S-Bahn- und Regionalbahnpaket im Detail


REX Wien Westbahnhof – Hütteldorf – BH Tullnerfeld – St. Pölten – Amstetten (– St. Valentin)

    Ganztägiger Stundentakt Westbahnhof – Hütteldorf – BH Tullnerfeld – St. Pölten – Amstetten werktags von 06 bis 21 UhrStundentakt auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 06 bis 19 UhrDadurch ganztags MINDESTENS stündliche Bedienung des BH TullnerfeldUmstellung auf moderne, barrierefreie Garnituren des Typs CityjetBessere Anschlüsse und mehr Kapazität für Knoten Tullnerfeld, St. Pölten, Pöchlarn, AmstettenTäglich 13 zusätzliche Züge und rund 2.500 zusätzliche Sitzplätze von Wien Westbahnhof bis Amstetten



Nordbahn (S1) Gänserndorf – Floridsdorf – Meidling/Flughafen

    Verdichtung im Abschnitt Gänserndorf – Wien Floridsdorf – Flughafen in der Hauptverkehrszeit an Werktagen außer SamstagDiese neuen Züge fahren weiter zum bzw. kommen vom Flughafen, daher neue Direktverbindung Gänserndorf – Flughafen Wienab Gänserndorf: 06:18, 07:18 und stündlich von 16:49 bis 19:49 UhrÜber 5.000 zusätzliche Sitzplätze pro Tag Gänserndorf – Wien



Franz-Josefs-Bahn S40 Wien – Klosterneuburg – Tulln

Wien FJB – Kritzendorf

    Angebotsverdoppelung zur Hauptverkehrszeit zwischen Wien Franz-Josefs-Bahnhof – Klosterneubung Kritzendorf an Werktagen (außer Samstag)Heute Halbstunden-Takt, nach Fahrplanwechsel ca. Viertelstunden-Takt zwischen Kritzendorf und WienRund 6.800 zusätzliche Sitzplätze täglich zwischen Wien und Klosterneuburg (Kritzendorf)


S40: Wien FJB – Kritzendorf – Tulln – Tulln Stadt – BH Tullnerfeld

    Durchgehender Halbstunden-Takt (statt wie bisher Stundentakt) an Sonn- und Feiertagen (ab 06:38 bis 19:38 Uhr)täglicher Stundentakt bis zum Bahnhof Tullnerfeld4.700 zusätzliche Sitzplätze an Sonn- und Feiertagen Wien – Tulln


REX Wien FJB – Sigmundsherberg – Gmünd

    Verlängerung REX aus Wien um 15:28 ab Sigmundsherberg (dadurch Schließung 2-stündige Taktlücke Wien-Gmünd)Neuer Sprinterzug Wien Fj-Bhf (ab 18:15, Mo bis Fr.) nach Gmünd (Fahrzeit ca. 2 Stunden)Neuer, beschleunigter Sprinterzug Gmünd – Wien an Werktagen außer Samstag mit Abfahrt 04:40 Uhr (Fahrzeit 01:50)Neuer saisonaler Ausflugszug für Wanderer und Radfahrer am Wochenende (1. Mai bis 26 Oktober, Samstag, Sonn- und Feiertag ab Wien FJB um 07:28)Neue Verbindung an Sonn- und Feiertagen Wien – Sigmundsherberg und zurück mit Anschluss nach Horn (FJ-Bhf. ab 09:30 Uhr; Sigmundsherberg ab 11:09 Uhr)Verbesserung der Anschlüsse der Kamptalbahn in Sigmundsherberg: Vier zusätzliche Anschlüsse für Pendler morgens und abends mit Anschluss nach Wien FJ-BhfDurchgängig barrierefreie Garnituren (ÖBB Cityjet und Doppelstock)Zusätzlich rund 9.000 Sitzplätze/Tag zwischen Wien und Gmünd



Linie 700/701: Ostbahn

    Halbstunden-Takt S60 Wien Hauptbahnhof – Bruck/Leitha Mo-Fr ganztägig (statt nur zur Pendlerstoßzeit)Täglich Stundentakt Wien Hauptbahnhof – Bratislava Petržalka (statt nur Montag bis Freitag)Zusätzliche Direktverbindungen Neusiedl/See – Wien Hauptbahnhof




S60: Wien Hauptbahnhof – Bruck/Leitha

    Ausweitung auf durchgehenden Halbstunden-Takt an Werktagen außer Samstag ab 05:15 bis 19:50 Uhr (bisher nur Stundentakt mit Halbstunden-Takt in der Hauptverkehrszeit)Massive Angebotsausweitung Bruck/Leitha – Wien (+ 3.582 Sitzplätze auf der S60)



REX-Verstärker schnell: Wien Hauptbahnhof – Gramatneusiedl – Götzendorf

    An Werktagen außer Samstag vier neue Verstärkerzüge in der Morgenspitze:ein Zug Wien Hauptbahnhof (06:00) – Gramatneusiedl (06:16) und retour (06:44 – 07:02)Ein Zug Wien Hauptbahnhof (06:29) – Götzendorf (06:51) und retour (07:06 – 07:31)Außer Gramatneusiedl und Götzendorf und Halt in Himberg keine weiteren Halte bis Wien Hauptbahnhof



REX: Wien Hauptbahnhof – Bratislava Petržalka

    Am Wochenende und Feiertagen durchgehender Stundentakt ab 06:45 bis 22:45 Uhr (bisher nur an Werktagen Stundentakt, am Wochenende bisher Zweistundentakt)Alle Züge fahren im Takt, keine langsamen Regionalzüge mehr (ausgenommen: Wien Hbf ab 00:50 und Bratislava ab 04:27 sowie kleine Taktabweichungen im Frühverkehr Richtung Wien)Rund 3.000 zusätzliche Sitzplätze auf der Strecke Wien Hauptbahnhof – Bratislava Petržalka



REX: Wien Hauptbahnhof – Bruck/Leitha – Neusiedl ( – Eisenstadt oder – Pamhagen)

Maßnahmen:
Zwei REX-Züge an Tagesrandlagen werden von Wien Hauptbahnhof bis Bruck/Leitha beschleunigt geführt (Halt nur in Gramatneusiedl). Somit verkehren diese beiden nun als Takt genau wie alle anderen Züge (vorher: abweichendes Haltemuster vom Takt und mehr Halte) -> 07:15 ab Wien Hbf bzw. 22:15 ab Wien Hbf, somit ist auch die letzte Verbindung später (bisher 21:50 Uhr)

Drei REX-Züge, die bisher von/nach Neusiedl nur bis/nach Bruck/Leitha verkehrten, werden von/nach Wien Hauptbahnhof durchgebunden, somit drei zusätzliche Direktverbindungen:
21:01 Neusiedl (bestehend) – 21:13 NEU ab Bruck/Leitha – 21:42 an Wien Hbf
14:48 Wien Hbf (Neu) – 15:29 an Neusiedl/See (bestehend) (an Werktagen außer Sa)
16:48 Wien Hbf (Neu) – 17:29 an Neusiedl/See (bestehend) (an Werktagen außer Sa)

Zwei REX-Züge verkehren als Erweiterung des Taktverkehrs neu in der Relation Wien Hauptbahnhof – Neusiedl
22:01 Neusiedl/See – 22:42 Uhr an Wien Hbf
21:15 Wien Hbf – 21:55 Uhr Neusiedl/See

REX: Wien Hauptbahnhof – Parndorf – Hegyeshalom

NEU: Ein REX-Zug neu an Werktagen außer Samstag Nickelsdorf (ab 07:01) – Wien Hbf (an 07:52)

Sieben REX-Direktverbindungen nach/von Wien Hbf. – Hegyeshalom (bestehende Verbindungen, für die das Umsteigen in Bruck/Leitha entfällt), davon NEU Streckenabschnitt Bruck/Leitha – Wien Hauptbahnhof


Linie 130: Rudolfsbahn
(Amstetten – Waidhofen/Ybbs – Kleinreifling)

Halteentfall einiger Züge in Sonntagberg notwendig, um Railjet-Anschlüsse an ÖBB-Fernverkehr in Amstetten erhalten zu können

Für Sonntagberger Fahrgäste Bus-Zubringer zum Bahnhof Rosenau
Umstiege zum RJ nach St. Pölten/Wien bzw. Linz in Lastrichtung gewährleistet

Fahrzeugeinsatz
Umstellung von ÖBB 4024 auf Cityjet-Garnituren

Linie 903: Nordwestbahn
(Wien – Retz – Znojmo (CZ)

REX: Wien – Retz – Znojmo (CZ)

R2210 fährt bisher nur an Werktagen bis 30. April und ab 27. Oktober sowie täglich vom 1. Mai bis 26. Oktober von Wien Floridsdorf nach Retz; die Weiterfahrt von Retz nach Znojmo erfolgt nur an Samstagen.

Keine Änderungen im Abschnitt Wien – Retz, aber Ausweitung der Verkehrstage zwischen Retz und Znojmo auf alle Werktage.

Zusätzliche Anschlussverbindungen der Züge in Retz von/nach Znojmo
    Znojmo 05:30 – Retz 05:49 Uhr an Werktagen außer SamstagRetz 06:30 – Znojmo 06:49 Uhr an Werktagen außer SamstagZnojmo 19:50 – Retz 20:09 Uhr täglich außer SamstagRetz 20:15 – Znojmo 20:34 Uhr täglich außer Samstag
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.