04.12.2017, 15:02 Uhr

DER HIPPSTE WEIHNACHTSMARKT WAR WIEDER IN DER REMISE

Zum zweiten Mal verwandelte sich die Remise in einen kunterbunten Designmarkt mit Streetkitchen. Im unbeschreiblichen Flair der Lokhallen gab es wieder Fashion, Art und Food in Hülle und Fülle.

Über fünfzig Labels, Designer und Aussteller verzauberten die Remise Amstetten in einen kunterbun-ten Designmarkt. Die Aussteller von Dornbirn bis Tschechien präsentieren im unkonventionellen Flair der Remise ihre liebevoll handgefertigten Accessoires und Schmuckstücke, ökologische und faire Mo-de, Vintagemöbel und Upcycling-Produkte, Delikatessen und Getränke direkt vom Produzenten und vieles mehr.

Der hippste Weihnachtsmarkt bot aber auch jede Menge Gaumenfreude in der Streetkitchen. Hier konnte man sich vom Waldviertel bis Venezuela durchkosten, denn von den Mohnnudeln über Burger, Octopus Rolls bis Empanadas war die Auswahl groß. Die kleinen Besucher übten sich in Brandmalerei und Bastelei in der Wichtelwerkstatt.
Zwischendurch spielte auf der Showbühne Gipsy Swing, Jazz und Gesang, sodass man beschwingt durch den Markt schlendern konnte und den Alltag für ein paar Stunden hinter sich lassen konnte.

Die zweite Auflage des Pop Up X-Mas Festivals war wieder eine gelungene Veranstaltung der Mado GmbH in der Remise Amstetten und zeigte, dass diese Art von Kunst- und Designmärkten nicht nur in den Großstädten gerne angenommen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.