25.07.2017, 15:17 Uhr

Hitlergruß und Naziparolen: Zwei Jahre Haft für 28-jährigen Wiener Neudorfer

Wiener Neustadt, Wiener Neudorf. Geschworenensenat befand Angeklagten einstimmig für "schuldig" der Wiederbetätigung und gefährlichen Drohung.

Am 25. Juli 2016 salutierte er vor einem Mödlinger BILLA und streckte die rechte Hand zum Hitlergruß aus. Bei der Einvernahme verherrlichte er die Taten des 3. Reiches.
Im April 2017 bedrohte er unter Drogeneinfluß Polizisten und deren Familien mit Aussagen wie "wenn ich wieder frei bin, dann mache ich Euch und Eure Familien fertig".
Am Wiener Neustädter Landesgericht (Vorsitz: Richter Hans Barwitzius) bekam Christian E. heute am frühen Nachmittag die juristische Rechnung dafür präsentiert: Zwei Jahre Haft wegen "Wiederbetätigung" und "Gefährlicher Drohung". Er nahm das Urteil an, Staatsanwältin Daniela Spies gab jedoch noch keine Erklärung ab. Noch nicht rechtskräftig.
Teil 1 der Verhandlung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.