11.10.2017, 00:00 Uhr

Sicher zum Wunschhaus

(Foto: pixabay)
NÖ. Ob nun ein Feuer ausbricht, ein Unwetter den Bau in Mitleidenschaft zieht oder wertvolles Material einem Diebstahl zum Opfer fällt: Ist etwas beschädigt oder vollständig zerstört, kann das den Bauherren teuer kommen. Wenn auf der Baustelle jemandem etwas passiert, kann es sogar sein, dass die Bauherren haften müssen.

Eine Rohbauversicherung ist eine Vorleistung für eine anschließende, ohnehin notwendige Eigenheimversicherung. Sie wird noch vor Baubeginn abgeschlossen und läuft im Normalfall ab sechs Monate bis zu zwei Jahre.

Eine Rohbauversicherung ist prämienfrei, sofern sie anschließend in eine Eigenheimversicherung übergeht. Sie kann aber auch als Feuerrohbauversicherung separat abgeschlossen werden. Die Versicherungsdauer der Rohbauversicherung geht bis zur Fertigstellung des Hauses.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.