25.10.2016, 09:03 Uhr

"Servus Alpenpokal" - Jetzt noch bis 1.November anmelden

Thomas Morgenstern und seine "MorningSTARS" aus Kärnten sind schon heiß auf den "Servus Alpenpokal" (Foto: ServusTV/Kukuvec)

Ob absolute Anfänger oder eingespielte Veteranen: Bis 1.11. können sich Stocksportbegeisterte noch für das größte Eisstockturnier Europas anmelden und auf Stars wie die Olympiasieger Thomas Morgenstern und Fritz Strobl treffen

Der Andrang in den ersten Wochen war riesig: 844 Menschen aus ganz Österreich haben sich bereits für den "Servus Alpenpokal" angemeldet. Sie alle wollen es ins große Finale schaffen, das am 14. und 15. Jänner 2017 am Weissensee in Kärntnen ausgespielt und live bei ServusTV zu sehen sein wird.

Die meisten Teilnehmer kommen bis dato aus der Steiermark mit 50 gemeldeten Teams, dicht gefolgt von Salzburg und Niederösterreich (jeweils 37) sowie Oberösterreich (35).

Olympiasieger Thomas Morgenstern geht mit "The MorningSTARS" ins Rennen

Einen besonders prominenten Teilnehmer gibt es bereits aus Kärntnen zu vermelden. Hinter dem Teamnamen "The MorningSTARS" verbirgt sich die Mannschaft rund um den dreifachen Skisprung-Olympiasieger Thomas Morgenstern.

Der Kärntner freut sich, auch bei der zweiten Auflage des "Servus Alpenpokal" dabei zu sein: "Eisstockschießen ist natürlich nicht gerade meine Paradesportart. Aber mir hat die Sache beim ersten Mal richtig viel Spaß gemacht. Das Format finde ich sehr gut, weil jeder mitmachen kann, nicht nur die Profis."

Bis zum 1. November kann man sich noch anmelden

Alle, die ebenfalls als aktive Spieler und Mannschaften dabei sein wollen, sollten sich beeilen, denn die Anmeldung auf servusalpenpokal.at ist nur noch bis nächste Woche Dienstag (1. November) freigeschaltet.

In spannenden regionalen Vorausscheidungen und Bundesland-Endrunden werden ab 4. November die österreichischen Finalisten-Teams für den Abschluss-Event am Weissensee ermittelt. Startberechtigt sind Teams bestehend aus vier Spielern, die ihren Hauptwohnsitz jeweils im selben Bezirk oder derselben Region haben.

Olympiasieger Fritz Strobl beim großen Finale am 15. Jänner

Am Weissensee wird neben dem Sport und einem attraktiven Rahmenprogramm auch jede Menge Prominenz erwartet. So mischt mit Fritz Strobl ein Kärntner Olympiasieger beim "Servus Alpenpokal" mit.

Fritz "The Cat", Lokalmatador und Wintersport-Experte, ist am 15. Jänner beim großen Finale im Rahmen der mehrstündigen Live-Berichterstattung ab 14:00 Uhr bei ServusTV zu sehen.

Nicht nur ServusTV, auch seine starken Partner ADEG, die Regionalmedien Austria (RMA) und PREFA freuen sich über die überwältigende Resonanz die der "Servus Alpenpokal" aktuell erfährt. Der offizielle Partner ADEG, ist mit seinen selbstständigen Kaufleuten stark in der Region verwurzelt und trägt mit seinen Kompetenzen maßgeblich zum aktuellen Erfolg des Projektes bei.

Ebenso wie die RMA, die aktuell in allen 129 regionalen Wochenzeitungen und auf meinbezirk.at zur Teilnahme aufrufen und in Folge die Endrunden in den Bundesländern sowie das große Finale am Weissensee als Medienpartner begleiten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.