11.01.2018, 13:20 Uhr

SPARTAN RACE EXPERTEN TIPP: Neues Jahr, neues (sportliches Ziel)

(Foto: Spartan Race)

Personal Trainer und Teamleiter Spartan Race WOT Niederösterreich David Herzog über den Kampf mit dem inneren Schweinehund.

Das alte Jahr ist zu Ende und es wurden viele Vorsätze für das neue Jahr ausgesprochen, die dann kurz darauf auch schon wieder gebrochen wurden. Besonders wenn es um das Thema Fitnesstraining geht, kommen Ausreden wie schlechtes Wetter, kürzere Tageslichtphasen und fehlende Zeitressourcen nur allzu gelegen, sich davor zu drücken.

Aber warum drücken wir uns vor Sport? Es handelt sich hierbei um die Komfortzone, auch bekannt unter dem „inneren Schweinehund“. Der menschliche Organismus ist schnell zufrieden, wenn er sich nicht anstrengen und somit keine erworbenen Energieressourcen verbrauchen muss. Das klingt durchaus vernünftig, jedoch gibt es einen Haken. Wer sich nicht aus seiner Komfortzone hinausbewegt, entwickelt sich auch nicht weiter und im schlimmsten Fall wirkt dies auch degenerativ. Wird erworbene Muskelmasse nicht trainiert, bildet sie sich zurück. Antrainierte Ausdauerleistung geht ohne gezielter Reizsetzung genauso verloren, wie eine nicht regelmäßig genutzte Fremdsprache.

Dein Vorsatz für 2018 ist es, fitter und vitaler zu werden? Dann setze dir noch heute ein Ziel für das neue Jahr. Verfolge gemeinsam mit Tausenden anderen das Ziel Spartan Race 2018 und werdet spartanfit für den Alltag mit der weltweit größten Serie für Hindernisläufe. Informiere dich noch heute auf www.spartanrace.de und mache 2018 zu deinem Jahr, denn nur Taten machen dich stärker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.