04.10.2017, 08:30 Uhr

Bundesweiter Zivilschutz-Probealarm am Samstag

Mehr als 8.200 Zivilschutzsirenen gibt es im Land. (Foto: Fotolia/Perry)
Am Samstag findet der jährliche bundesweite Zivilschutz-Probealarm statt. Dabei werden die technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems überprüft. Neben der Funktion wird auch die Reichweite getestet. Zudem soll die Bevölkerung mit den Signalen vertraut gemacht werden. Von 12 bis 12.45 Uhr werden nach der wöchentlichen Sirenenprobe die Zivilschutzsignale ausgestrahlt. Auf die Warnung folgen in 15-minütigem Abstand die Signale für Alarm sowie die Entwarnung.

Sirenenprobe: 15 Sekunden gleichbleibender Dauerton
Warnung: 3 Minuten gleichbleibender Dauerton
Alarm: 1 Minute auf- und abschwellender Heulton
Entwarnung: 1 Minute gleichbleibender Dauerton

Als eines von wenigen Ländern weltweit verfügt Österreich über eine flächendeckende Sirenenwarnung. Das Alarmsystem wird vom Bundesministerium für Inneres, den Ämtern der Landesregierungen sowie den Landes-Feuerwehrverbänden betrieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.