08.10.2014, 20:00 Uhr

"Pädagogen leisten sehr gute Arbeit"

(Foto: Land OÖ)
BezirksRundschau: Was zeichnet einen guten Lehrer aus?
Doris Hummer
: Gute Lehrerinnen und Lehrer schaffen es, Interesse und Neugierde für ihr Fach zu wecken. Sie erkennen die Talente und Stärken der ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler und fördern diese bestmöglich. Ein guter Lehrer begegnet Kindern und Jugendlichen immer mit Respekt und Wertschätzung. Durch Lob und Anerkennung bietet er den Schülerinnen und Schülern die optimale Unterstützung, damit sie das Beste aus sich herausholen können.

Was zeichnet einen guten Kindergärtner aus?
Im Kindergarten werden die wichtigsten Grundlagen für das spätere Leben gelegt, zum Beispiel soziale Kompetenzen oder Sprachkompetenz vermittelt. In diesen ersten besonders prägenden Lebensjahren sind Kindergärtner/innen bedeutende Förderer, Begleitern und Vorbilder der Kinder. Gute Kindergärtnerinnen und Kindergärtner wecken die Lust am Lernen und Entdecken; sie geben den Kindern Sicherheit und unterstützen sie bei der Entwicklung ihres Selbstvertrauens.

Warum unterstützen Sie als Bildungslandesrätin die Aktion "LehrerIn fürs Leben"?
Weil die herausragenden Leistungen unserer Pädagoginnen und Pädagogen viel zu selten gewürdigt werden. Die Aktion "LehrerIn fürs Leben" holt besonders engagierte Personen, die sich durch Engagement und Leidenschaft für ihren Beruf auszeichnen, vor den Vorhang. Sie fördern ihre Schülerinnen und Schüler bestmöglich und dafür gebührt ihnen Anerkennung.

Welche Wünsche haben Sie an die Bildungspolitik?
Noch ganz viele Schulen sollen sich für das Zertifikat "OÖ Schule Innovativ" begeistern. So wird stärkenorientierte Pädagogik und standortbezogene Schulentwicklung forciert und entwickeln sich die Schulen kontinuierlich weiter (Autonomie und Verantwortung müssen Hand in Hand gehen). Bereits 114 „OÖ Schulen Innovativ“ haben sich diesem Nachhaltig-keitsprozess verschrieben. Daneben ist es uns wichtig, dass wir sowohl für Hochbegabte als auch für jene, die besondere Unterstützung benötigen, individuelle Angebote entwickeln. Im Bereich der Hochbegabung beispielsweise investiert Oberösterreich mit der „Stiftung Talente“ mehr als alle anderen Bundesländer zusammen. Das kostenlose Nachholen von Bildungsabschlüssen und die Lehre mit Matura sind weitere Erfolgsprojekte, um gerade jungen Menschen den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen. Bei den Ganztagesschulen achten wir besonders auf die Qualität – Betreuung ist zu wenig.

Wie wird sich das Berufsbild der Lehrer in den kommenden fünf Jahren ändern?
Das Berufsbild wird sich dahingehend ändern, dass Anwesenheitszeiten an Schulen ausgedehnt werden. Weiters sind die Pädagoginnen und Pädagogen künftig nicht nur für Ihre Stunde zuständig, sondern für das gemeinsame pädagogische Ziel, Kinder bestmöglich in ihren Talenten zu erkennen und zu fördern.

Können Sie die Kritik am Lehrerberuf nachvollziehen?
Ja, ich verstehe die Verunsicherung, daher bin ich eine Verfechterin von Transparenz. Denn unsere Pädagoginnen und Pädagogen leisten sehr gute Arbeit und dort, wo etwas nicht gelingt, dürfen wir nicht wegsehen, sondern müssen agieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.