15.10.2014, 00:00 Uhr

Bürgerideen zum Schutz unseres Bodens

(Foto: carballo/Fotolia)
Mehr als zwei Hektar – etwa vier Fußballfelder – werden in Oberösterreich tagtäglich verbaut, 42 Prozent davon versiegelt. „Das ist in dieser Menge und Schnelligkeit nicht fortsetzbar – wie gefährden unsere souveräne Ernährung, gefährden sauberes Trinkwasser für die nächsten Generationen, die Biodiversität sowie die Schutzfunktionen des Bodens bei Starkregen beziehungsweise Hochwässern", so Umweltschutzlandesrat Rudi Anschober.

Anschober. "Wir müssen den Zuwachs an neuer Flächenverbauung in Oberösterreich in den nächsten fünf Jahren halbieren." Nun können alle Oberösterreicher aktiv werden und ihre Ideen zur Halbierung des Flächenverbrauchs einbringen: Konkrete Ideen und Vorschläge können ab Mittwoch über www.anschober.at angeregt werden.
Auf Basis dieser Ideen und der Vorschläge der Bodenschutzexperten des Landes möchte Anschober noch heuer die zuständigen Stellen der Landespolitik und anschließend auch der Bundespolitik an einen Tisch holen, um im kommenden Jahr ein umfassendes Maßnahmenpapier „Bodenschutz & Flächensparen“ beschließen und umsetzen zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.