20.04.2017, 18:30 Uhr

Konjunktur: "Deutet auf Aufschwung hin"

Die Konjunktur zieht an – dementsprechend größer wird der Bedarf an Mitarbeitern. (Foto: panthermedia.net/arnoaltix)
OÖ. Die Ergebnisse der Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV OÖ) über das 1. Quartal 2017 (105 Firmen, insgesamt 96.500 Mitarbeiter) zeigen einen klaren Aufwärtstrend. „Sowohl die derzeitige Geschäftslage als auch die Zukunftsindikatoren deuten auf einen Konjunkturaufschwung hin“, interpretiert IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch die vorliegenden Zahlen.

Tatsächlich beurteilten 42 Prozent der Unternehmen ihre aktuelle Geschäftslage mit „gut“ und nur ein Prozent mit „schlecht“. Die immerhin fünf Jahre anhaltende Stagnationsphase scheint damit überwunden, wie Haindl-Grutsch erklärt: "Die Produktionstätigkeit in den nächsten drei Monaten und die Auslastung der Produktionskapazitäten werden durch hohe Auftragsbestände befeuert, auch für die Verkaufspreise gibt es positive Prognosen."

Steigender Bedarf an Mitarbeitern

Mit dem beginnenden Konjunkturaufschwung nimmt gleichzeitig der Bedarf an Mitarbeitern deutlich zu. Die Frage nach dem Beschäftigtenstand in drei Monaten beantworteten 32 Prozent der Unternehmen mit „steigend“ und nur zwei Prozent mit „fallend“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.