26.09.2014, 00:00 Uhr

Unterstützung für die Wahl des richtigen Lehrberufs

Ist der richtige Lehrberuf gewählt, macht die Arbeit gleich doppelt so viel Spaß. (Foto: Karin und Uwe Annas/Fotolia)
Oberösterreich legt in seiner aktiven Arbeitsmarktpolitik ein ganz besonderes Augenmerk auf Jugendbeschäftigung. So stehen 2014 in Oberösterreich rund 48 Millionen Euro für Jugendbeschäftigung zur Verfügung. Ganz wesentlich dafür ist, junge Menschen in der richtigen Berufswahl zu unterstützen und sie dabei zu begleiten, den Neigungen und Fähigkeiten entsprechend sie am Weg von der Schule in das Berufsleben bestmöglich zu unterstützen.

"Die Phase der Berufsorientierung ist immens wichtig. Die jungen Menschen sollen ein Bild davon haben, dass es eine große Palette an Berufen gibt und nicht immer nur die vier, fünf beliebtesten Berufe in Frage kommen müssen. Rund 7000 Jugendliche wechseln nach der Pflichtschule alljährlich vom ‚behüteten System‘ Schule in die Berufswelt. Daher sei es unabdingbar, rechtzeitig auf die berufliche Perspektiven einzugehen, die junge Menschen vor sich haben“, so Wirtschaftslandesrat Michael Strugl. Allzu oft konzentrieren sich junge Menschen auf wenige Berufe, dabei gibt es mehr als 200 verschiedene Lehrberufe, die auch sehr gute Karrierechancen mit sich bringen.

Erfolgsmodell JobCoaching

Bei der Suche nach einem Lehrplatz und der richtigen Ausbildung hilft in Oberösterreich in besonderem Maße das JobCoaching, das beim Jugendlichen selbst ansetzt. Rund 40 JobCoaches in ganz Oberösterreich stehen in einem der 14 JugendService-Points zur Verfügung. Sie beraten jene jungen Menschen, die noch keinen Lehrplatz und keine Ausbildungsstelle haben. Das JobCoaching orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen von Jugendlichen und bietet auf kostenloser Basis vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten bei der Berufsinformation, -orientierung und –vorbereitung für den Einstieg ins Berufsleben. So sind alleine heuer bereits 1087 Jugendliche auf einen Ausbildungsplatz vermittelt worden, davon knapp 600 auf einen Lehrplatz.

Unterstützung durch Potenzialanalyse

Eine wertvolle Unterstützung für die richtige Berufswahl ist die Potenzialanalyse, die vom Wirtschaftsressort des Landes OÖ und der Wirtschaftskammer Oberösterreich unterstützt und gefördert wird. Zahlreiche Schulen (Klassen der 8. Schulstufe) nützen dieses Angebot. Ziel ist, Jugendlichen mehr Klarheit und Sicherheit zu geben, um die für sie richtige Berufsentscheidung zu treffen. So haben seit Beginn der Förderaktion im Schuljahr 2012/13 mehr als 2500 Jugendliche aus 127 Schulen eine Potenzialanalyse absolviert
Die Potenzialanalyse kostet 125 Euro und wird von WK und Wirtschaftsressort mit 85 Euro gefördert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.