30.11.2016, 16:51 Uhr

Backtipp: Vollkorn- statt Weißmehl

ÖSTERREICH. Wer sich auch während der Weihnachtszeit gesund ernähren möchte, muss nicht ganz auf weihnachtliche Leckereien verzichten. Weihnachtskekse aus Vollkornmehl sind zum Beispiel eine gesunde Alternative. "Ballaststoffe, Vitamine und Spurenelemente sind vor allem in der Schale und im Keimling von Getreide enthalten, weswegen Vollkorn die gesündere Alternative zu raffinierten Getreideprodukten darstellt", sagt der Lebensmittelwissenschaftler Josef Schenkenfelder.

Weißmehl länger haltbar

Häufig wird zum Backen sogenanntes raffiniertes Mehl verwendet, auch Weißmehl genannt. Bei seiner Herstellung werden die Schale und der Keimling des Getreidekorns entfernt. Weißmehl ist einfach zu verarbeiten und hält länger als Vollkornmehl, weil die im Keimling enthaltenen hochwertigen Fette zum Ranzigwerden neigen.

Blutzuckerspiegel steigt langsamer


Laut "die umweltberatung" steige beim Essen von Vollkorn-Lebensmitteln im Vergleich zu Weißmehl der Blutzuckerspiegel nach dem Essen langsamer an und falle auch wieder langsamer ab. Deshalb halte nach dem Verzehr von Vollkorn-Lebensmitteln das Sättigungsgefühl länger an.

Lesen Sie auch:

*Tipps für den Spielzeugkauf
* Ein Leitfaden fürs Schenken
* Die Ursprünge des Weihnachtsgebäcks
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.