20.12.2017, 14:04 Uhr

Bundesheer: Robert Kratky zu Besuch bei der Garde

Robert Kratky erlebt bei „Tagwache mit Kratky“ den actionreichen Alltag beim Bundesheer. (Foto: Österreichisches Bundesheer)

Auch in diesem Monat besucht Robert Kratky bei "Tagwache mit Kratky" wieder das Bundesheer um neue Eindrücke über die verschiedenen Ausbildungen zu bekommen. Dieses Mal ist er bei der Garde zu Gast.

ÖSTERREICH. "Ich habe aber nicht gewusst, dass sie auch noch eine perfekt ausgebildete Kampftruppe sind, die alles beherrscht und das auf jedem Terrain. Das habe ich heute selbst erfahren. Unglaublich, was sie drauf haben, ein hoch interessanter Job und es war wirklich toll zuzusehen.“, so beschreibt Robert Kratky die Erfahrungen, die er bei der Garde sammeln durfte. 


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Du den Inhalt lädst, werden Daten zwischen Deinem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

Mehr Aufgaben als erwartet 

Nach der Einführung in den Exerzierdienst in Wien ging es für Robert Kratky ab nach Niederösterreich, wo er die Ausbildung der Garde selbst miterleben durfte. Oftmals nicht bekannt ist, dass die Garde nicht nur Repräsentationszwecken dient, sondern auch eine bestens ausgebildete Kampftruppe ist. Die Garde unterstützt außerdem noch unterschiedliche karitative Einrichtungen, wie zum Beispiel "Licht ins Dunkel" und auch die Millitärmusik ist ein wesentlicher Bestandteil des Verbandes. 

Lesen Sie auch

Bundesheer: Actionreiche Kurzvideos mit Robert Kratky in der Hauptrolle
Bundesheer: Robert Kratky auf Tuchfühlung mit den Vierbeinern
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.