16.03.2016, 16:08 Uhr

Falstaff Awards 2016: Heimische Spitzengastronomen im Wiener Rathaus

Heuer erscheint der Falstaff Guide bereits zum zwölften Mal. (Foto: Arnold Burghardt)

16.000 Mitglieder des Falstaff-Gourmetclubs gaben heuer mehr als 240.000 Bewertungen für 1.645 Restaurants ab. Nun stehen die Gewinner fest: Falstaff zeichnete bereits zum zwölften Mal die Spitzen aus der heimischen Gastronomie aus. Für Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam ist das "die demokratischste Form der Restaurantkritik".

ÖSTERREICH. Im feierlichen Ambiente des Wappensaals im Wiener Rathaus trafen am Mittwochvormittag Spitzenköche, Restaurantbesitzer und Gastronomen aus ganz Österreich sowie prominente Gäste zur Verleihung der Falstaff-Awards 2016 zusammen. Bei stimmungsvoller Musik genoss man ein Gläschen Champagner, bevor man zum Höhepunkt – der Preisverleihung – überging.
=> Hier geht's zur Bildergalerie!

Erstmals Award in der Kategorie "bester Service"

Als einziges Restaurant, das mit 100 von 100 Punkten bewertet wurde, kürte Falstaff das Steirereck zum besten Restaurant Österreichs. Der Taubenkogel wurde im Bundesländer-Ranking erstmals seit zwei Jahrzehnten vom Stockerl gestoßen. Insgesamt fünf Köche erhielten in der Wertung die volle Punktezahl: Heinz Reitbauer, Thomas Dorfer, Andreas Döllerer, Karl und Rudi Obauer sowie Hubert Wallner. Außerdem wurden die Awards diesmal um die neue Kategorie "bester Service" erweitert. Diesen erhielt Johanna Stiefelbauer, die bereits seit 35 Jahren die Gäste im Landhaus Bacher umsorgt.

"Sachertorte macht aus Gegnern Verbündete"

Außenminister Sebastian Kurz erzählte, dass er sehr häufig im Ausland auf die kulinarische Szene in Österreich angesprochen werde. "Österreich ist im Ausland sehr beliebt und die Gastronomie trägt viel zum guten Image unseres Landes bei. Die Sachertorte hat zum Beispiel schon öfter geholfen, kurzfristig Verbündete aus Gegnern zu machen", so Kurz. Besondere Ehrung erhielt die Sachertorte außerdem, da die Hotel Sacher-Chefin Elisabeth Gürtler mit dem Falstaff Award für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde.

Nach der Preisverleihung konnten sich die geladenen Gäste gleich von der kulinarischen Vielfalt des – nun offiziell – besten Restaurants Österreichs überzeugen. Das Steirereck war für das Catering im Rathaus beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren:

* Die besten Restaurants Österreichs auf einer interaktiven Landkarte
* Falstaff Guide 2016: Die besten Restaurants in Kärnten
1
0
2 Kommentareausblenden
2.720
martin krusche aus Weiz | 16.03.2016 | 20:08   Melden
4.607
Sabine Miesgang aus Land Österreich | 16.03.2016 | 21:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.