23.09.2016, 12:36 Uhr

Falstaff Café Guide 2017: "Coffee Pirates" Österreichs bestes Café

Ein Abstecher in das modern-gemütliche Lokal der "Coffee Pirates" in Wien lohnt sich – es ist laut Falstaff das beste Café des Landes. (Foto: Falstaff/Schedl)

Österreichs Kaffeekultur wird im neuen Falstaff Café Guide 2017 unter die Lupe genommen. Die besten Kaffeehäuser, der beste Kaffee und das beste Frühstück wurden von 35.000 Kaffeeliebhabern bewertet.

ÖSTERREICH. Der Falstaff Café Guide 2017 ist erschienen und kürt die besten Cafés des Landes. 35.000 Votings gingen ein. Sieger in der Gesamtwertung ist das Lokal "Coffee Pirates" im Wiener Alsergrund, das seit 2012 die Herzen der Kaffeeliebhaber erorbert. Die Third-Wave-Coffee-Bar röstet Fairtrade-Bio-Kaffee aus der ganzen Welt.


600 Lokal im Falstaff-Kaffeeführer

Sieger in der Kategorie klassisches Wiener Kaffeehaus ist das "Café Central" im 1. Bezirk Wiens. Die "Bohne Tirols" wurde zum besten Stehcafé gekürt und "Ströck Feierabend" zur besten Konditorei. In der Kategorie bestes Restaurant/Gasthaus mit Café hat das Salzburger Lokal "Carpe Diem Finest Fingerfood" die Nase vorn. Das beste Frühstück in Wien bietet laut Falstaff-Votern die "Daniel Bakery" und außerhalb der (Kaffeehaus-)Hauptstadt das Lokal "Floh" im niederösterreichischen Langenlebarn. Insgesamt schafften es 600 Café-Betriebe des Landes in den Falstaff Café Guide, der heuer zum dritten Mal erscheint.

Lesen Sie auch:
* Falstaff Guide 2016: Das sind die besten Restaurants Österreichs
* Falstaff Awards 2016: Heimische Spitzengastronomen im Wiener Rathaus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.