26.09.2016, 10:06 Uhr

Auch Jugendliche und Kinder pflegen

In Oberösterreich, Wien, dem Burgenland und der Steiermark werden noch TeilnehmerInnen für das Angebot "Familienkonferenz-Pflege" gesucht. (Foto: ACP prod/Fotolia.com)

Viele Jugendliche und Kinder unterstützen die Pflege ihrer Angehörigen.

In Oberösterreich, Wien, dem Burgenland und in der Steiermark wird derzeit das Angebot „Familienkonferenz – Pflege“ in Kooperation mit dem Österreichischen Roten Kreuz kostenfrei angeboten. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Instituts für Pflegewissenschaft der Universität Wien. In dessen Rahmen wurde die „Familienkonferenz – Pflege“ entwickelt. Ziel ist es, Familien mit pflegenden Kindern dabei zu unterstützen, ihre Situation zu verbessern. Mithilfe eines geschulten Koordinators oder einer Koordinatorin erarbeiten die Familien einen Unterstützungsplan, den sie dann selbst umsetzen. Gesucht werden Familien in besagten Bundesländern, die dieses kostenlose Angebot in Anspruch nehmen möchten und auch für eine anschließende Bewertung zur Verfügung stehen. Für weitere Informationen zum Projekt oder zur Teilnahme: Julia Hauprich, Institut für Pflegewissenschaft der Universität Wien, Tel.: 01 4277 498 16 oder julia.hauprich@univie.ac.at.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.