01.02.2018, 09:00 Uhr

Augen: Laser statt Brille?

Dank Laser können manche die Brille wieder abnehmen. (Foto: Cookie Studio / Fotolia)

Für jene, die keine Lust mehr auf Brille und Kontaktlinsen haben, bietet sich die Lasertherapie an.

Es gibt Menschen, die lieben ihre Brille. Nicht nur ist das geliebte Modell ein im Alltag notwendiges Hilfsmittel, für manche hat es außerdem eine modische Aussagekraft. Überspitzt formuliert könnte man meinen, die Brille sei ihr bester Freund. Das ist aber leider nicht bei jedem Menschen mit Sehschwäche der Fall, viele finden das Gestell einfach nervig. Eine naheliegende Lösung stellen Kontaktlinsen dar, mit denen aber manche ebenfalls nur schwer zurecht kommen.

Augenarzt klärt auf

In den letzten Jahren hat sich das Lasern von betroffenen Augen als alternative Therapie etabliert. Ziel der Behandlung ist es, Brillen und Kontaktlinsen überflüssig zu machen. Die Kosten liegen je nach Anbieter und genauer Methode pro Auge in etwa im niedrigen vierstelligen Bereich. Ob eine Therapie überhaupt in Frage kommt, muss der Betroffene bei seinem Augenarzt erfragen. Dieser klärt auch über die möglichen Risiken und Nebenwirkungen auf.

Mehr das Lasern von Augen finden Sie hier...


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.