30.09.2016, 09:00 Uhr

Das Immunsystem verändert sich im Herbst

Mit der kühleren Jahreszeit verändert sich auch das Immunsystem. (Foto: alotofpeople/ Fotolia.com)
Nicht nur die Natur stellt sich auf den Herbst ein, auch unser Immunsystem richtet sich nach den Jahreszeiten. Britische Forscher haben herausgefunden, dass die Gesundheit des Menschen über das Jahr hinweg stark schwankt.

Immunsystem und Gene

Tatsächlich gibt es bei manchen Krankheiten - z.B. bei Diabetes, Multiple Sklerose, Depression - Nachweise, dass sie sich je nach Jahreszeit unterschiedlich entwickeln. Die Erklärung der Studie ist, dass unser Immunsystem mit den Jahreszeiten variiert. Wie stark hängt von unseren Genen ab: Mehr als 5.000 Gene des menschlichen Erbguts ändern langfristig ihre Aktivität, wobei manche im Winter und andere im Sommer aktiver sind. In weiterer Folge wirkt sich das auch auf die Zellen aus, die für die Immunabwehr zuständig sind. So erklärt sich eben, warum sich manche Krankheiten im Herbst und Winter verschlechtern können.

Vitaminbomben Beeren

Vitamine und Mineralstoffe helfen dem Körper in der Abwehr von Krankheitserregern. Viele davon sind in Beeren (Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren...) enthalten. Sie haben für Obst vergleichsweise wenig Zucker und sind kalorienarm.

Ingwer wärmt von innen

Ingwer gibt Speisen eine angenehme Schärfe, er aber kann auch als Tee getrunken werden. Ingwer wärmt den Körper und schützt so speziell im Winter von innen vor Erkrankungen.

Was Ingwer noch kann, erfahren Sie hier...



Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.