12.10.2016, 21:00 Uhr

Einfach den Schmerz weg drücken

Die Chiropraktik hilft bei vielen Beschwerden. (Foto: LMproduction - Fotolia.com)

Läuft alles nach Plan können bei der Chiropraktik mittels weniger Handgriffe Schmerzen beseitigt werden.

Vertreter der Chiropraktik gehen davon aus, dass verschobene Wirbelkörper der Auslöser vieler Krankheiten und Schmerzen sind. Dabei sorgen diese für eingeklemmte Nerven, deren Leitfähigkeit dadurch reduziert ist. Mit einigen Handgriffen können eben diese Fehlstellungen allerdings korrigiert werden. Wenn die Arbeit des Chiropraktikers fruchtet, können große Schmerzen mittels weniger richtiger Griffe beseitigt werden.

Nur der Arzt darf greifen

Die Methode kann bei verschiedensten Beschwerden helfen, es gibt aber typische Anwendungsgebiete. So kommt die Chiropraktik oftmals bei akuten Schmerzen des Bewegungsapparats zum Einsatz. Aber auch gegen Kopfschmerzen, Schwindel oder Muskelverhärtungen kann diese Therapie durchaus hilfreich sein. In vielen Fällen ist lediglich eine Sitzung beim Chiropraktiker notwendig, selber ausprobieren sollte man die Techniken aber keinesfalls. Durch eine falsche Bewegung kann es zu schwerwiegenden nachhaltigen Schädigungen kommen.

Alles zur Chiropraktik finden Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.