20.04.2017, 14:11 Uhr

Graue Haare: Hinweis auf eine Herzgefährdung?

Mit grauen Haaren sollte man sich Gedanken um die eigene Herzgesundheit machen. (Foto: contrastwerkstatt/Fotolia.com)

Einer neuen Studie zufolge könnten graue Haare ein Indiz dafür sein, dass das Herz eines Mannes stärker für Erkrankungen gefährdet ist.

545 männliche Versuchsteilnehmer wurden analysiert, um zu dieser Erkenntnis zu gelangen. Die Haarfarben der Probanden wurden dabei mit dem sogenannten "Whitening Score", einer fünfstufigen Skala, beurteilt. Je grauer oder weißer das Haar war, umso häufiger lag auch eine koronare Herzkrankheit vor.
Prinzipiell ist das Ergebnis nicht als allzu große Überraschung zu werten. Immerhin ist es kein großes Geheimnis, dass mit zunehmendem Alter das Risiko einer Herzkrankheit steigt, während zugleich die Haare ihre ursprüngliche Farbe nach und nach verlieren. Bei beiden Phänomenen kommen dieselben Mechanismen zum Tragen. Im fortgeschrittenen Alter machen unserem Körper unter anderem eine beeinträchtigte DNA-Reparatur und hormonelle Veränderungen zu schaffen.
Dennoch mahnen die Ergebnisse zur Umsicht. Ein vorsorglicher Arztbesuch, um das Herz untersuchen zu lassen, ist im fortgeschrittenem Alter auf jeden Fall empfehlenswert.

Mehr über das Herz-Kreislaufsystem lesen Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.