22.03.2017, 15:00 Uhr

Herz-Tod durch Ernährung oft vermeidbar

Richtige Ernährung hält unser Herz fit. (Foto: poplasen - Fotolia.com)

Viele Herz-Tode sind auf eine ungesunde Ernährung zurückzuführen.

Als kardiovaskulär werden im Fachjargon jene Krankheiten bezeichnet, die das Herz treffen. In diese Kategorie fällt unter anderem der Herzinfarkt, andere bekannte Vertreter sind Herzrhythmusstörungen und die Herzinsuffizienz. Laut offiziellen Statistiken stellen sie weltweit die häufigste Todesursache dar. Vor diesem Hintergrund ist eine neue Studie aus den USA umso schockierender. Demnach wäre jeder zweite Herz-Tod durch eine gesündere Ernährung vermeidbar.

Übergewicht vermeiden

Ein großes Risiko stellt wohl vor allem der Verzicht auf Gemüse und Nüsse dar. Letztere liefern viel Omega-3, das bekanntermaßen unser Herz fit hält. Zu viel Salz in der Ernährung ist ein weiteres weit verbreitetes Problem. Ob wirklich jeder zweite Todesfall vermeidbar gewesen wäre, ist sicherlich anzuzweifeln. Immerhin gibt es bei den meisten Herzerkrankungen noch weitere Faktoren. Die Forscher gehen aber davon aus, dass durch gesündere Ernährung jährlich zehntausende Leben gerettet werden könnten. Ein wichtiger Schritt für jeden Einzelnen ist die Vermeidung von Übergewicht, denn dieses geht mit vielen Folgekrankheiten einher.

Mehr über die Studie lesen Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
72
Ilona Moosbeckhofer aus Leibnitz | 23.03.2017 | 09:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.