29.03.2017, 11:00 Uhr

Joghurt macht Darm und Gehirn froh

Um von den positiven Auswirkungen auf die Gesundheit zu profitieren, sollten Sie zu Naturjoghurt greifen. (Foto: karandaev - Fotolia.com)

Dass Naturjoghurt eine positive Wirkung auf den Darm hat ist nicht neu. Neusten Studien zufolge könnten die darin enthaltenen Milchsäurebakterien auch dem Gehirn nutzen.

Insofern, als dass Stress, Angst und Depressionen gemildert werden. Doch warum ist das so? Offensichtlich spielen Darmbakterien in der beidseitigen Kommunikation zwischen Darm und Gehirn eine Rolle. Kleiner Haken an der Sache: Bis dato wurden entsprechende Versuche nur an Mäusen durchgeführt. Forscher an der Universität im US-amerikanischen Virginia setzten einem Teil der Nager sogenannte Laktobazillen vor. Der andere Teil ging leer aus. Die mit Milchsäurebakterien gestärkten Tiere zeigten sich deutlich entspannter als ihre Mäuse-Kollegschaft. Inwiefern sich die Ergebnisse auf den Menschen übertragen lassen, bleibt noch abzuwarten.

Ob Joghurt tatsächlich das Antidepressivum der Zukunft ist, erfahren Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
2.514
Peter Würti aus Pinzgau | 29.03.2017 | 12:47   Melden
465
Sabine Spitzer aus Leoben | 30.03.2017 | 08:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.