22.06.2017, 14:11 Uhr

Lästige Gelsenstiche vermeiden

Gegen Juckreiz helfen Zitronensaft oder Eiswürfel (Foto: Lydie/ Fotolia.com)
In lauen Sommernächten gehen sie in der Dämmerung auf Beutezug: Gelsen machen uns das Leben schwer. Oft ist es hilfreich, freie Hautstellen mit ein paar Tropfen mückenvertreibendem Lorbeer-, Eukalyptus-, Lavendel- oder Nelkenöl einzureiben.

Orientierungslos durch starken Duft

Die Insekten verlieren durch den starken Geruch die Orientierung. Es gibt auch Insektenschutzmittel in der Apotheke- auch in Kombination mit Sonnenschutz - sollten die Biester schon am Nachmittag aktiv werden. Gelsen mögen auch den Geruch von Apfelessig nicht, Zitronensaft und Gewürznelken sind ihnen ebenfalls zuwider. Wer gestochen wurde, kann den Juckreiz mildern, indem die betroffene Hautstelle mit ein wenig Zitronensaft, Zwiebelsaft oder Teebaumöl beträufelt wird. Auch Eiswürfel kühlen angenehm.

Mehr zu Thema Insektenstiche erfahren Sie hier...


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.