10.11.2016, 21:00 Uhr

Muskeltraining macht auch Gehirn fit

Muskeltraining ist gut fürs Gehirn. (Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com)

Insbesondere ältere Menschen könnten von Muskeltraining profitieren.

Auf trainierte Muskeln legen heutzutage vor allem jüngere Menschen großen Wert. Schließlich kommen durchtrainierte Körper langsam auch bei Frauen immer mehr in Mode. Aus Gesundheitssicht ist dieser Trend durchaus positiv zu sehen, zumindest solange das Training sinnvoll gestaltet wird. Denn von einer regelmäßigen Beanspruchung der Muskeln profitiert der komplette Organismus.

Hauptsache regelmäßig

Dennoch dürfte es für viele überraschend sein, was Forscher nun herausgefunden haben. Demnach kann ein gezielter Aufbau der Muskeln vor allem für das Gehirn älterer Menschen gesund sein. In einer Studie wurde klar, dass jene Senioren, die regelmäßig mit Gewichten trainieren, seltener an Demenz erkranken. Ganz genau erklären können sich die Wissenschaftler den Effekt nicht. Jedoch ist bereits länger bekannt, dass bei älteren Menschen körperliche Betätigung - soweit möglich - ungemein wichtig ist. Dadurch wird die Entwicklung von altersbezogenen Krankheiten stark eingebremst. Die Intensität der Bewegung ist gar nicht so wichtig, entscheidend ist vielmehr die Regelmäßigkeit. Selbst ein ausgedehnter Spaziergang an jedem zweiten Tag kann schon viel bewirken.

Alle Details zur Studie lesen Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.