13.10.2016, 21:00 Uhr

Neuer Airbag für Radfahrer

Fahrradhelme könnten in Zukunft durch Airbags ersetzt werden. (Foto: Picture-Factory - Fotolia.com)

Immer mehr Firmen bieten einen Airbag für Radfahrer um.

Die neue Helm-Alternative ist aus Plastik und wird um den Hals getragen. Denn mittlerweile gibt es tatsächlich einige Firmen, die einen Airbag für Radfahrer anbieten. Neue Untersuchungen haben ergeben, dass diese Produkte sogar sechs Mal sicherer sein sollen als klassische Fahrradhelme. Der Airbag wird per Batterie betrieben und reagiert auf unerwartete Bewegungen seines Trägers. Dann bläst er sich rund um den Kopf auf und schützt so den Radfahrer. Größtes Problem ist momentan der Preis. Immerhin kostet der Airbag stolze 300€, ist aber nur einmal zu verwenden.

Mehr über die Funktionen und Aufgaben des Gehirns erfahren Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.