30.11.2016, 07:00 Uhr

„Nur vergesslich“ oder krank – Alzheimer erkennen!

Wenn die Hausschuhe plötzlich in der Spülmaschine auftauchen, kann das ein Hinweis auf Alzheimer sein. (Foto: ArTo - Fotolia.com)

Ein Name, der mal entwischt oder ein zu spät bedachter Geburtstag kommen schon mal vor. Vergesslichkeit ist menschlich und kein zwingender Hinweis auf eine Demenzerkrankung. Welche Warnsignale deuten hingegen auf eine Alzheimer hin?

Deutliche Alltagsprobleme

Sie brauchen sich keine Sorgen machen, wenn Sie hin und wieder den Schlüsselbund verlegen. Anders sieht es hingegen aus, wenn der Gedächtnisverlust den Alltag stark beeinträchtigt und die betreffende Person einfache Tätigkeiten nicht mehr selbstständig verrichten kann. Auch Zerstreutheit ist ein Warnsignal. Bei Alzheimer-Patienten kann es etwa vorkommen, dass sich Kleidungsstücke im Kühlschrank wiederfinden.

Verständnisschwierigkeiten

Kennen Sie das? Jemand stellt Ihnen eine Frage und Ihnen fällt ad hoc nicht das richtige Wort ein? Dabei handelt es sich um eine harmlose Stresserscheinung. Menschen mit Alzheimer können einem Gespräch hingegen sinngemäß gar nicht mehr folgen. Für sie ist es unmöglich, einfachen Anweisungen Rechnung zu tragen. Außerdem wird die Sprache von Betroffenen viel einfacher. Es kann vorkommen, dass sie inmitten eines Gesprächs aufhören zu reden, weil der rote Faden verloren ging.

Orientierungslosigkeit

Sie vertauschen hin und wieder einen Wochentag? Kein Anlass zur Sorge! Menschen mit Alzheimer verlieren den Bezug zu Zeit und Raum vollkommen. In Ermangelung an ein Zeitgefühl verlassen sie etwa im Hochsommer mit Schal und Haube die Wohnung. Die Betroffenen kennen sich selbst in den eigenen vier Wänden nicht mehr aus oder finden nicht mehr den Weg nachhause. Manchmal vergessen sie auch, wo sie sich gerade befinden oder wie sie dorthin gelangt sind. Wichtig ist es, bei diesen Anzeichen rasch ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

6 Warnsignale für Alzheimer finden Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.