21.11.2016, 09:19 Uhr

Pflanzliche Mittel sind wirksam bei Erkältungen

(Foto: janaph/Fotolia.com)

Es gibt über 200 Arten von Viren, die eine Erkältung auslösen können.

Fast alle Erkältungen werden durch Viren verursacht, und gegen diese Krankheitserreger sind Antibiotika machtlos, sie wirken nur gegen Bakterien. Zur Behandlung von Atemwegserkrankungen sind pflanzliche Arzneimittel besonders gut geeignet. Je nach Pflanzenart finden sich darin immunstimulierende, entzündungshemmende, antibakterielle, antivirale, sekretolytische (schleimverflüssigende) oder reizmildernde Stoffe. Diese Kombination hat in ihrer Gesamtheit die gewünschten positiven Effekte.

Efeublätter und Eukalyptus

Efeublätter lösen den Schleim. Sie bewirken, dass der Husten zurückgeht, und führen zur Entspannung der bronchialen Muskulatur. Wesentliche Inhaltsstoffe von Thymiankraut sind ätherisches Öl und Substanzen, die krampflösend, antibakteriell, antiviral und entzündungshemmend wirken. Eukalyptus ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Husten im Rahmen von Erkältungen. Hilfreich sind außerdem Spitzwegerich und Eibischwurzel.

Lesen Sie hier welche Mythen über Erkältungen wahr oder falsch sind.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.