24.11.2016, 15:15 Uhr

Schlank durch den Advent

Die Versuchungen des Advents sind groß. (Foto: Kzenon - Fotolia.com)

Rund um Weihnachten gibt es zahlreiche kulinarische Versuchungen, dennoch ist eine gesunde Ernährung im Advent möglich.

Wenn die leckeren Kekse von Tante Mitzi oder Mamas weltberühmte Weihnachtsgans rufen, kann es ganz schön schwer sein, zu widerstehen. Umso komplizierter ist es, sich auch in der Adventszeit einigermaßen gesund zu ernähren. Wenig überraschend hat eine Untersuchung vor kurzen ergeben, dass wir nach den Dezemberfeiertagen mehr wiegen als zur restlichen Jahreszeit.

Tee statt Süßem

Wer das Weihnachtsgeld lieber nicht in größere Hosen investieren möchte, muss eisernen Willen beweisen. Allen Versuchungen muss man natürlich nicht widerstehen, bloß übertreiben darf man es nicht. Leichter wird das mit ein paar einfachen Tricks. Greifen Sie einmal zu einer außergewöhnlicheren Teesorte mit Karamell- oder Schokoladengeschmack. Das stillt die Lust auf Süßes und hat dennoch kaum Kalorien.

Nüsse und Maroni

Ein richtiger Sattmacher, der im Winter nicht fehlen darf, sind Maroni. Früher auch als "Brot der Armen" bezeichnet, bieten sie zahlreiche gesunde Inhaltsstoffe und spenden uns viel Energie. Zu jeder Jahreszeit sinnvoll sind alle Sorten von Nüssen, denn die sättigen und sind sehr gesund. Dank ihrer tollen Inhaltsstoffe tun Nüsse dem Herz-Kreislauf-System gut und reduzieren den Stress.

Weitere Tipps für eine gesunde Adventszeit finden Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.