08.06.2017, 19:50 Uhr

Warum Blutspenden wichtig ist

Nach den Blutspenden wird das Blut genau untersucht. (Foto: Kzenon/ Fotolia.com)

In Österreich wird alle 80 Sekunden eine Blutkonserve benötigt.

Blutspenden ist daher dringend nötig. So auch am 14. Juni, dem Weltblutspendetag: In Österreich dürfen alle gesunden Frauen und Männer ab 18 Jahren Blut spenden. Als Blutspender müssen sie mindestens 50 Kilo schwer sein.

450 Milliliter Blut

Aus der Armvene werden rund 450 Milliliter Blut gewonnen, die aufbereitet und zu Blutkonserven weiterverarbeitet werden. Frauen und Männer dürfen in einem Abstand von acht Wochen Blut spenden; Frauen vier bis fünf Mal pro Jahr, Männer sechs Mal pro Jahr. Beim Blutspenden werden unter anderem die Blutgruppe und der Rhesusfaktor bestimmt. Falls eine Hepatitis-B oder Hepatitis-C-Infektion entdeckt wird, wird der Betroffene benachrichtigt.

Wer darf nicht spenden?

Um sowohl den Spender als auch den Empfänger zu schützen, hat das Rote Kreuz strenge Regeln für Blutspender. Bei Allergien, nach Krankheiten (z. B. Verkühlung, Durchfall), nach Antibiotika-Einnahme sowie nach manchen medizinischen Untersuchungen und Operationen muss einige Zeit vergehen, bis wieder Blut gespendet werden darf. Auch nach Auslandsaufenthalten und Besuchen im Piercing- und Tattoo-Studio können Spendepausen angeordnet werden.
Wer Diabetes Typ 1 hat, an Epilepsie leidet, Krebs oder Hepatitis hat oder einen Herzinfarkt hatte, darf prinzipiell nicht Blut spenden.

Genaue Untersuchung

Das gespendete Blut wird auf Krankheitserreger untersucht beziehungsweise werden jene herausgefiltert. Übrig bleiben die roten Blutkörperchen und das Blutplasma, die je nach Bedarf als Transfusionen (Übertragung von Blut) verabreicht werden. Während das Blut abgenommen wird, ist eine Infektion ausgeschlossen, da mit Einwegnadeln gearbeitet wird. Nach der Blutspende ist es gut, noch liegen zu bleiben und etwas zu essen. Am besten 30 Minuten warten, bevor man wieder Auto fährt. Viel zu trinken, am besten Wasser, unterstützt den Kreislauf. Ein bis zwei Tage auf Extremsport verzichten. Die aktuellen Blutspendetermine in Ihrem Bezirk erfahren Sie online unter www.roteskreuz.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.