21.06.2017, 15:00 Uhr

Was hilft wirklich gegen Durchfall?

Durchfall kann durchaus schmerzhaft sein. (Foto: nikodash - Fotolia.com)

Dem Salzstangenmythos sollten Sie lieber nicht vertrauen, andere Lebensmittel sind hingegen eine gute Hilfe gegen Durchfall.

Sollte es irgendein nervigeres Symptom geben als Durchfall, muss es von der Medizin erst entdeckt werden. Mit dem ständigen Laufen auf die nächstgelegene Toilette hatte wohl jeder Mensch schon einmal zu kämpfen. In den meisten Fällen ist der Auslöser relativ harmlos. Denkbar sind etwa Viren oder, dass die letzte Mahlzeit doch nicht mehr genießbar war. Ein alter Mythos gibt Salzstangen und Cola als geeignete Ernährung vor, um dagegen anzukommen. Dieser Legende sollten Sie aber kein Vertrauen schenken, andere Lebensmittel helfen wesentlich besser.

Tee, Äpfel und Zwieback

Ein Tee ist bei Verdauungsproblemen generell immer eine gute Idee, da er den Magen beruhigt. Beim konkreten Beispiel Durchfall ist die Kamille besonders gut geeignet. Ebenfalls ein Dauerbrenner ist der Zwieback, der eigentlich in keinem Haushalt fehlen darf. Er wirkt nicht nur stopfend, sondern ist überdies sehr lange haltbar. Ihn einfach auf Verdacht zu kaufen, kann daher keine schlechte Idee sein. In Sachen Obst sind vor allem Äpfel zu empfehlen, da seine Ballaststoffe im Darm Flüssigkeit aufnehmen. Um ihn für den angeschlagenen Magen noch leichter verdaulich zu machen, sollten Sie ihn vor dem Genuss möglichst fein reiben.

Die besten Lebensmittel gegen Durchfall finden Sie hier ...


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
1 Kommentarausblenden
80
mike huber aus Oberpullendorf | 21.06.2017 | 17:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.