07.10.2016, 07:00 Uhr

Was Patienten mit Schuppenflechte interessiert

Die sichtbaren Anzeichen der Schuppenflechte sind für die Betroffenen sehr unangenehm. (Foto: Farina3000 - Fotolia.com)

Schuppenflechte und schmerzende Gelenke gehen oft Hand in Hand. Das damit einhergehende Krankheitsbild wird als Psoriasis Arthritis bezeichnet. Die Betroffenen sind oft mit Unsicherheiten konfrontiert.

Allen voran stellt sich die Frage, warum eine rasche Behandlung bei Psoriasis Arthritis wichtig ist. Das Tückische an der Erkrankung ist, dass Gelenks- bzw. Hautbeschwerden zunächst völlig unabhängig voneinander auftreten. Der Arzt kann aufgrund des Verlaufs der Gelenksentzündung beurteilen, ob sich die Erkrankung voraussichtlich auch auf die Haut ausbreiten wird. Außerdem hält eine frühzeitige medizinische Behandlung die Funktion der Gelenke aufrecht und beugt Schmerzen vor.

Spielt die Psyche eine Rolle?

Psychische Komponenten wirken sowohl bei der Entstehung als auch bei den Auswirkungen der Krankheit mit. Ursächlich führt Stress zu einer Verschlimmerung der Symptomatik. Andersrum haben Betroffene oft durch die Krankheit selbst einen Leidendruck. Die äußerlichen Merkmale der Schuppenflechte führen häufig zu Berührungsängsten bis hin zu Diskriminierung. Beispielsweise, indem den Betroffenen das Hände schütteln verweigert wird. Es ist demnach wichtig, die Psyche in die Behandlung miteinzubeziehen

Die 7 häufigsten Fragen zu Psoriasis Arthritis finden Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
1 Kommentarausblenden
10.269
Franz S. Sommeregger aus Flachgau | 19.10.2016 | 11:32   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.