19.10.2016, 07:00 Uhr

Was sind eigentlich Faszien?

Faszien sind ähnlich wie Orangen aufgebaut. Muskeln und Organe werden von kleinen weißen Häuten getrennt. (Foto: mahey - Fotolia.com)

Unter Faszien versteht man das spinnennetzartige Bindegewebe des Körpers. Wie ein Gitternetz ummantelt es Knochen, Muskeln und innere Organe.

Was haben Faszien mit Orangen gemein?

Wer gerne in Spalten zerteilte Orangen isst, kann sich leicht in das muskuläre Bindegewebe – die Faszien – hineindenken. Das Fruchtfleisch der Zitrusfrucht ist von weißen Häuten umhüllt. Diese Häutchen ähneln der Faszienhülle, die sich schützend über alle Körperregionen legt.

Straffe Körperkonturen

Faszien verleihen dem Körper Halt und Form. Außerdem schützen sie ihn vor Verletzungen. Das nahezu durchsichtige Bindegewebe lässt sich durchaus mit einer Frischhaltefolie vergleichen. Legt man zwei Stücke inhaltslos übereinander, verkleben die Teile augenblicklich. Sie werden unbenutzbar. Ähnlich verhält es sich beim menschlichen Bindegewebe: Je weniger elastisch die Faszien sind, desto anfälliger werden wir für Muskelverhärtungen und Schmerzen. Besonders übel nehmen uns Faszien Bewegungsmangel, Überlastung und Fehlhaltung.

Faszien "plaudern" miteinander

Faszien sind sehr kommunikative Zeitgenossen. Sie stehen über Nervenendigungen miteinander in Verbindung. Und so kann es vorkommen, dass eine verklebte Wadenfaszie zu Rückenschmerzen oder Bewegungseinschränkungen in der Schulter führen kann. Ein Training mit einer festen Schaumstoffrolle - der sogenannten Faszienrolle - macht vergrämte Faszien wieder froh. Und nicht nur die: Gut gelaunte Faszien fördern nämlich nicht nur das körperliche, sondern auch das seelische Wohlbefinden. Insofern, als dass die gelöste Körperspannung mit einer spürbaren inneren Ruhe einhergeht.

Wie Sie Ihre Faszien trainieren können, erfahren Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.