13.10.2014, 10:57 Uhr

Erfolgsgarant Mittelstand – warum?

(Foto: Foto Wilke)
(fsp). Wenn man sich in der Bevölkerung umhört, ist Österreich klar ein Land des Mittelstandes: 82 Prozent der heimischen Unternehmer und 86 Prozent aller Österreicherinnen und Österreicher zählen sich selbst dazu.
"Interessant ist die Eigendefinition der Befragten zum Terminus 'Mittelstand': Nicht arm und nicht reich. Fleißig, leistungsorientiert, Steuerzahler. Auch 'Eigenverantwortung' und 'bürgerliche, familiäre Werte' werden als Attribute genannt. Bei Unternehmern fließt zudem die Mitarbeiter-Anzahl und die Struktur, wie zum Beispiel Familienbetriebe, mit ein", erklärt Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner.

KMU wichtig fürs Land

Die Klein- und Mittelbetriebe (KMU) bilden mit über 99 Prozent die Mehrheit der heimischen Unternehmen. Wie wichtig die Leistung des unternehmerischen Mittelstandes für Gesellschaft und Staat ist, verdeutlichen ein paar Zahlen: Rund 300.000 heimische Betriebe beschäftigen fast zwei Millionen Menschen in Österreich.
Die KMU erwirtschaften gemeinsam mit den Ein-Personen-Unternehmen 440 Milliarden Euro pro Jahr.
Das sind fast zwei Drittel aller Umsätze in der Wirtschaft. 100.000 Jugendliche bekommen durch die Lehre im Betrieb eine fundierte Ausbildung. Und es ist der unternehmerische Mittelstand, der mit seinen Steuern und Abgaben den Großteil des Sozialsystems finanziert.

Drohende Probleme

Doch überbordende Bürokratie und hohe Lohnnebenkosten nehmen den heimischen Betrieben zunehmend die Luft zum Atmen.
"Darum haben wir die 'Initiative Mittelstand' gestartet", erklärt der Wirtschaftsbund-Generalsekretär. "Der unternehmerische Mittelstand ist der Erfolgsgarant unseres Landes. Wir wollen, dass das auch so bleibt. Darum machen wir darauf aufmerksam, was die mittelständischen Unternehmer für uns alle leisten und was sie brauchen, um auch in Zukunft Arbeitsplätze, Wachstum und Wohlstand für Österreich schaffen zu können."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.