13.08.2017, 18:56 Uhr

Rückruf: Krebserregender Stoff in Leinöl der Mühlviertler Ölmühle

Benzo(a)pyren – ein krebserregender Stoff – ist der Grund für den Rückruf des Leinöls der Mühlviertler Ölmühle. (Foto: Mühlviertler Ölmühle)

Weil bei einer Analyse ein zu hoher Gehalt an PAK4 Benzo(a)pyren festgestellt wurde, ruft das Unternehmen Mühlviertler Ölmühle das Produkt "Leinöl kaltgepresst" zurück.

ÖSTERREICH. Das Produkt wird aufgrund des zu hohen Gehalts an PAK4 Benzo(a)pyren als gesundheitsschädlich eingestuft. Betroffen ist die Charge: L:30 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11/2017.

Geld auch ohne Kassenbon zurück

Das Leinöl ist nicht zum Verzehr geeignet und kann von Kunden zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen diese auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Mit dem Rückruf kommt die Mühlviertler Ölmühle ihrer Eigenverantwortung gemäß den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen nach und hat daher einen Rückruf des Produkts veranlasst. Der Produktrückruf besagt nicht, dass die Gefährdung durch das Unternehmen verursacht wurde.

Zur Sache: Benzo(a)pyren

Benzo(a)pyren ist eine der am längsten bekannten und untersuchten krebserregenden (karzinogenen) Substanzen. Das Risiko, dass Zigarettenrauch Lungenkrebs hervorruft, wird zu einem großen Teil auf Benzo(a)pyren zurückgeführt.

Lesen Sie auch:

* Weitere Produktrückrufe und Produktwarnungen im meinbezirk.at-Archiv
* Produkt-Tests, Verbraucher-Tipps und mehr im meinbezirk.at-Ratgeber
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
32
r. appl aus Braunau | 16.08.2017 | 22:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.