11.07.2017, 12:29 Uhr

Jeep Compass: Richtungsweisender Geländeprofi am Start

Jeep Compass: seit 7. Juli auf dem Markt. Ab 26.890 Euro für den Einstiegs-1,4-Liter-Turbobenziner mit 140 PS. Im Bild: Jeep Compass Trailhawk (Foto: Silvia Wagnermaier)

Mit dem Compass schickt Jeep ein kompaktes SUV für jedes Terrain ins Rennen.
Von Silvia Wagnermaier

SINTRA. Rauer Wind. Heftiger Seegang. Die Trails im Nationalpark Sintra in der Nähe von Lissabon: tief ausgewaschen, felsig, wild. Für die Trailhawk-Version des neuen Jeep Compass: gar kein Problem. Der Offroad-Held der Jeep Compass-Palette bringt 25 Millimeter mehr Bodenfreiheit. Er ist: Trail Rated.

Der 4,4 Meter lange Jeep Compass basiert auf der Plattform des kleineren Renegate. Er reiht sich unter dem Cherokee ein. Seine Ambitionen weisen klar Richtung Grand Cherokee. Das Kompakt-SUV soll das rapide Wachstum der Traditionsmarke weiter beschleunigen.

An den Start geht der Compass mit einem 1,4-Liter-Benziner mit 140 oder 170 PS, einem 1,6-Liter-Diesel mit 120 PS sowie einem 2-Liter-Diesel-Motor mit 140 0der 170 PS. Wählbar ist zudem zwischen einem knackigen Sechsgang-Schaltgetriebe sowie einer feinen Neungang-Automatik von ZF und Front- wie Allradantrieb.

Sonst: komfortabel abgestimmt. Kein Raumwunder. Hochwertiger Eindruck. Und alles zu haben, was an On- und Offroad-Helfern benötigt. Richtungspfeil: klar nach oben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.